Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [Druckansicht]

 
DLR
Mathe lernen mit der ISS
Redaktion / DLR
astronews.com
22. März 2007

Die Triangulations-Methode ist auf den ersten Blick kaum ein Thema, mit dem man Schüler begeistern könnte. Allerdings kommt es ein wenig auf die Verpackung an: Mit einer Triangulation sollen nämlich Schüler aus ganz Europa die Position der Internationalen Raumstation ISS möglichst exakt bestimmen. Die Ergebnisse dieser vom DLR organisierten Aktion werden dann auf einem Schülerkongress im kommenden Jahr präsentiert.

ISS

Mathematik lernen mit Hilfe der ISS - das DLR macht es möglich.  Bild: NASA

"Tracking the ISS – ihr Weg ist Euer Ziel" steht für ein außergewöhnliches mathematisches Experiment, zu dem alle Schülerinnen und Schüler in Deutschland ab der 10. Klasse eingeladen sind. Mit Hilfe der Triangulations-Methode sollen sie die aktuelle Position der ISS möglichst exakt bestimmen. Das im Rahmen eines Wettbewerbs stattfindende Experiment bildet derzeit einen Schwerpunkt der Schul- und Jugendprojekte des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle deutschen Schulen, zusammen mit ihren Partnerschulen überall in Europa, können sich bis Ende Juni für den Wettbewerb vormerken lassen. Dafür steht die Internetseite "School in Space" bereit.

Das DLR nutzt das große Interesse von Kindern und Jugendlichen am Thema Raumfahrt und den damit verbundenen praktischen Anwendungsmöglichkeiten auf diese Weise gezielt zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und des Ingenieurwesens. Unterstützt wird es dabei durch die Internet-Plattform "Lehrer Online", die für das Experiment virtuelle Klassenräume und Zusatzinformationen zur Verfügung stellt. In den kommenden Tagen erhalten bundesweit alle in Frage kommenden Schulen vom DLR kostenloses Begleitmaterial zugesandt.

Werbung

Kerngedanke hinter der Versuchsanordnung ist, dass sich jeweils mindestens zwei Schulen aus verschiedenen Regionen oder Ländern zusammenschließen, um die Flugbahn der ISS zu verfolgen. Raumstation und Schulen bilden auf diese Weise ein imaginäres Dreieck (oder auch mehrere Dreiecke), dessen Winkel – und somit auch Seiten – auf Grundlage der Trigonometrie bestimmbar sind. Diese Art der Berechnung nennt man Triangulations-Methode. Da die ISS unter bestimmten Bedingungen mit dem bloßen Auge am Himmel zu beobachten ist, können die Nachwuchsforscherinnen und -forscher unter Anleitung ihrer Lehrkräfte mit Hilfe einfacher Methoden Flughöhe, Flugbahn und Geschwindigkeit der Station ablesen. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Die Schülerinnen und Schüler haben somit die Möglichkeit, Mathematik nach ihrer individuellen Begabung im Team erfahrbar zu machen und im spannenden Kontext der Raumfahrt anzuwenden.

Für eine erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb im Verlauf des Schuljahres 2007/2008 ist die Vorlage einer möglichst umfangreichen Dokumentation der Ergebnisse Voraussetzung. Auf einem Schülerkongress im Sommer 2008 werden alle Jugendlichen ihre Resultate präsentieren. Dem Siegerteam winkt die Teilnahme an einem einzigartigen Raumfahrt-Event. Weitere Informationen finden sich auf der das Projekt begleitenden Internetseite. Das DLR empfiehlt, dass sich teilnehmende Teams mit ihren Lehrerinnen und Lehrern dort frühzeitig registrieren.

Forum
Schools in Space.  Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
ISS: Schüler-Experiment auf der Raumstation - 7. Juli 2006
ISS - die astronews.com Berichterstattung über die Internationale Raumstation ISS
Links im WWW
School in Space
DLR
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2007/03