Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [Druckansicht]

 
COROT
First Light für europäischen Planetenjäger
von Stefan Deiters
astronews.com
25. Januar 2007

Vor einer Woche wurde es spannend: In der Nacht vom 17. auf den 18. Januar 2007 sollte die Schutzabdeckung über dem Teleskop des COROT-Satelliten  entfernt werden. Alles lief nach Plan und der europäische Planetenjäger konnte zum ersten Mal das Licht von Sternen einfangen. Der reguläre Beobachtungsbetrieb soll im Februar beginnen.

COROT First Light

Das "First Light"-Bild von COROT zeigt einen Himmelsbereich im Sternbild Einhorn. Foto: CNES

Mit diesem "First Light" steht dem Beginn des regulären Beobachtungsbetriebes von COROT nichts mehr Weg. Ab Februar soll die Sonde eine große Anzahl von Sternen beobachten, um so mehr über ihr Inneres, aber auch über eventuell vor ihnen vorüber ziehende Planeten zu erfahren. Die COROT-Mission steht, wie berichtet, unter der Führung der französischen Raumfahrtagentur CNES.

Das "First Light"-Bild von COROT stammt aus dem Sternbild Einhorn, einer relativ unbekannten Konstellation in der Nähe des umso berühmteren Himmelsjägers Orion. Das auf den ersten Blick recht unscheinbare Bild, das in der Kalibrierungsphase gemacht wurde, entspricht in der Qualität dem, was von Computersimulationen vorhergesagt wurde. "Das ist eine ausgezeichnete Nachricht", freute sich auch Malcom Fridlund, ESA-Projektwissenschaftler für COROT.

Für die Aufnahme in Position gegangen war COROT am 18. Januar. Die Sonde schaut so vom Zentrum unserer Galaxie weg und soll bis in den April hinein diese Himmelsregion untersuchen. Im Frühjahr dann, wenn Sonnenstrahlen anfangen würden, die Beobachtungen in diesem Bereich zu stören, wird COROT um 180 Grad gedreht und nimmt eine Region in Richtung des Zentrums der Milchstraße ins Visier.

Werbung

COROT wurde am 27. Dezember 2006 an Bord einer russischen Sojus-Rakete von Baikonur aus gestartet (astronews.com berichtete). Die Sonde befindet sich in einem nahezu kreisförmigen polaren Orbit mit einer Höhe zwischen 895 und 906 Kilometern. Seit dem 2. Januar 2007 beschäftigt sich das COROT-Team mit dem Test und der Kalibrierung der Sonde. Ein wichtiger Bestandteil dabei ist die Sensorkalibrierung: Dabei wird der Detektor Pixel für Pixel überprüft. Da nicht jeder Pixel für den gleichen Lichteinfall exakt die gleichen Strommenge erzeugt, müssen bei der Auswertung von Daten geringfügige Korrekturen angebracht werden, um die Daten richtig interpretieren zu können.

Forum
Die Mission COROT. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
COROT: Suche nach Exoplaneten beginnt - 28. Dezember 2006
COROT: Intensive Suche nach extrasolaren Planeten - 13. Dezember 2003
COROT: Auf der Suche nach fernen Planeten - 16. Dezember 2003
Ferne Welten - die astronews.com-Berichterstattung über die Suche nach fernen Planeten
Links im WWW
COROT (deutsche Webseite)
COROT (Seite der CNES)
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2007/01