Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [Druckansicht]

 
SPITZER
Das Glimmen der ersten Sterne?
von Rainer Kayser
19. Dezember 2006

Vor einem Jahr wiesen amerikanische Astronomen mit dem Weltraumteleskop ein Infrarot-Glühen aus der Frühzeit des Kosmos nach (astronews.com berichtete). Nun konnten die Forscher mit weiteren Beobachtungen nachweisen, dass dieses Glimmen von den ersten Objekten stammt, die nach dem Urknall im Universum aufleuchteten. Nach Ansicht der Astronomen könnte es sich um gigantische Sterne oder um große Schwarze Löcher handeln.

Spitzer-Aufnahme

Handelt es sich bei diesem Restlicht um die Strahlung der ersten Sterne? Bild: NASA / JPL-Caltech / A. Kashlinsky (GSFC)  [Großansicht und weitere Erläuterungen]

"Was auch immer diese Objekte sind - sie strahlen in Wirklichkeit unglaublich hell und unterscheiden sich von allem, was es heute im Kosmos gibt", erläutert Alexander Kashlinsky vom Goddard Space Flight Center der NASA, der die Beobachtungen mit dem Spitzer-Teleskop geleitet hat. "Wir sind mit unseren Beobachtungen bis an die Grenze des Möglichen gegangen. Jetzt sind wir nahe daran, ein erstes klares Bild von den allerersten Ansammlungen von Objekten im Kosmos zu erhalten.

Über Hunderte von Stunden hatten Kashlinsky und seine Kollegen fünf verschiedene Regionen des Himmels mit dem Infrarot-Teleskop des Spitzer-Satelliten fotografiert. Dann mussten die Forscher sorgfältig die Strahlung aller Objekte im Vordergrund - Sterne, Gaswolken, Galaxien - von den erhaltenen Aufnahmen subtrahieren. Schließlich blieb nur der Infrarot-Hintergrund zurück, eine Strahlung die bereits wenige hundert Millionen Jahre nach dem Urknall entstanden ist.

Werbung

Die Beobachtungen zeigen klare Strukturen in dem infraroten Glühen - für die Astronomen ein Indiz für eine ungleichmäßige Verteilung der Objekte, die das Glimmen verursachen. Bei diesen Objekten könnte es sich um Schwarze Löcher handeln, die Gas aus ihrer Umgebung verschlingen und dabei Strahlung aussenden. Es könnte sich aber auch - und das wäre für die Forscher noch aufregender - um die erste Sternengeneration handeln, gewaltige Ungetüme mit der über tausendfachen Masse unserer Sonne. Die Strukturen im Infrarot-Hintergrund könnten dann die ersten Proto-Galaxien sein, Sternenansammlungen aus rund einer Million Sternen, aus denen später Galaxien wie unsere Milchstraße entstanden sind.

Forum
Das Licht der ersten Sterne.  Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Spitzer: Das Licht der ersten Sterne - 3. November 2005
Links im WWW
Spitzer Space Telescope
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2006/12