Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [Druckansicht]

 
SPACE SHUTTLE
Ein Schwede im Weltall
Redaktion / ESA
astronews.com
7. Dezember 2006

Verläuft alles nach Plan, wird in der kommenden Nacht die Raumfähre Discovery von Cape Canaveral aus zur Internationalen Raumstation ISS starten. Der ESA-Astronaut Christer Fuglesang ist als Missionsspezialist Teil der siebenköpfigen Besatzung. Er ist der erste schwedische und skandinavische Astronaut. 

ISS

So wird die ISS nach Ende der Mission der Discovery aussehen.   Bild: NASA [Großansicht]

Der ESA-Astronaut Christer Fuglesang wird als erster schwedischer und erster skandinavischer Astronaut ins All fliegen. In der Nacht vom 7. auf den 8. Dezember wird er als Missionsspezialist zusammen mit sechs Mannschaftskollegen mit der Raumtransportermission STS-116 zur Internationalen Raumstation aufbrechen, um ein neues Gerüstsegment der integrierten Gitterstruktur der ISS zu montieren und die neue Stromversorgung und Temperaturregelung, die über die neuen Solarzellenpaneele und Radiatoren erfolgt, in Betrieb zu nehmen.

Die Raumfähre Discovery soll nach den derzeitigen Planungen am 8. Dezember um 03.36 Uhr MEZ vom Kennedy Space Center der NASA in Cape Canaveral, Florida starten. Das Andocken an der ISS ist für 00.00 Uhr MEZ am 10. Dezember geplant.

An Bord der Raumstation wird Christer Fuglesang mit seinem Astronautenkollegen Thomas Reiter zusammentreffen, der seit 6. Juli zur ISS-Bordmannschaft gehört. Dies ist das erste Mal, dass zwei ESA-Astronauten an derselben ISS-Mission teilnehmen. Beide werden nach Ablauf der 12-tägigen Mission an Bord der Discovery zur Erde zurückkehren. Während seines Aufenthalts auf der ISS wird Christer Fuglesang als erster ESA-Astronaut zwei Außenbordeinsätze absolvieren; insgesamt sind für diese Mission drei geplant.

Werbung

Im Verlauf der nach dem berühmten schwedischen Wissenschaftler und Astronom Anders Celsius (1701−1744) benannten Mission werden zudem eine Anzahl europäischer Experimente auf dem Gebiet der Humanphysiologie und Strahlungsdosimetrie sowie eine auf Bildungszwecke ausgerichtete Versuchsreihe in denselben Fachbereichen durchgeführt.

Mit der europäischen Mission Celsius bekräftigt die ESA ihre Rolle als maßgeblicher Beitragsleister zum ISS-Programm und dem Zusammenbau der Raumstation. Mehrere ESA-Astronauten absolvieren derzeit bereits ihr Training für künftige ISS-Montagemissionen, um in die Fußstapfen von Christer Fuglesang zu treten. Als nächstes werden der Italiener Paolo Nespoli mit der Mission STS-120 zum Transport des in Europa gebauten Verbindungsknotens 2 im September 2007 und der Deutsche Hans Schlegel mit der Mission STS-122 zur Montage des ESA-Weltraumlabors Columbus im Oktober 2007 zur ISS fliegen.

Forum
Die Mission der Discovery.  Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
STS-116 Missionswebseite bei astronews.com
STS-116 - Missionslog bei astronews.com
ISS - die astronews.com Berichterstattung über die Internationale Raumstation ISS
Space Shuttle - die astronews.com Berichterstattung über die amerikanischen Raumfähren
Links im WWW
NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2006/12