Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [Druckansicht]

 
CASSINI
Riesensturm am Saturn-Südpol
von Stefan Deiters
astronews.com
13. November 2006

Die Raumsonde Cassini hat auf dem Saturn etwas entdeckt, was man bislang auf keinem anderen Planeten gesehen hat: einen Hurrikan-ähnlichen Sturm am Südpol des Ringplaneten mit einem deutlich ausgeprägten Auge, das von sich auftürmenden Wolken umgeben ist. Das Sturmsystem hat einen Durchmesser von 8.000 Kilometern, also von zwei Dritteln des Erddurchmessers. 

Saturn

Cassini-Aufnahme des Saturn-Südpols mit dem Hurrikan-ähnlichen Sturm. Foto: NASA / JPL / Space Science Institute

"Es sieht wie ein Hurrikan aus, aber es verhält sich nicht wie einer", beschreibt Andrew Ingersoll vom Cassini Imaging Team am California Institute of Technology den Wirbelsturm. "Was es auch immer ist, wir werden uns das Auge des Sturms ganz genau ansehen, um herauszubekommen, warum es genau dort ist."

Über drei Stunden hat die Kamera an Bord der Saturnsonde Cassini das Sturmsystem immer wieder fotografiert, so dass die Wissenschaftler die Windgeschwindigkeiten bestimmen konnten: Danach dreht sich der Sturm im Uhrzeigersinn mit 550 Kilometern pro Stunde um den Südpol des Saturns. Cassini entdeckte auch die Schatten von aufgetürmten Wolken, die das Auge des Sturms umrunden und zwei Spiralarme aus Wolken, die von dem zentralen Ring ausgehen. 

Die Wolken im Ring scheinen sich 30 bis 75 Kilometer über den Wolken im Zentrum des Sturms aufzutürmen und sind damit zwei bis fünf Mal höher als entsprechende Gewitterwolken auf der Erde. Solche Wolkentürme um das Auge eines Sturms gehören auf der Erde zu einem charakteristischen Merkmal von Hurrikans und sind mit heftigen Regenfällen verbunden.

Werbung

Ob auf dem Saturn ähnliche Konstellationen zur Bildung eines solchen Hurrikan-ähnlichen Sturmsystems geführt haben, wissen die Forscher bislang nicht. Die Entdeckung von solchen aufgetürmten Wolken um das Sturmzentrum ist bislang einmalig auf anderen Planeten: Der berühmte Große Rote Fleck auf dem Jupiter etwa, hat solche Wolken nicht, obwohl er deutlich größer ist als der südpolare Saturnsturm.

Bei aller Ähnlichkeit zu irdischen Hurrikans gibt es allerdings auch entscheidende Unterschiede: Hurrikans auf der Erde bewegen sich und entstehen über dem Ozean. Auf dem Gasriesen Saturn gibt es keinen Ozean und der entdeckte Wirbelsturm bewegt sich nicht vom Saturnpol weg.

"Der klare Himmel über dem Auge des Saturnsturms scheint sich doppelt so weit in tiefere Schichten fortzusetzen wie an anderen Stellen", beschreibt Dr. Kevin H. Baines vom NASA Jet Propulsion Laboratory. "Dadurch bekommen wir den bislang tiefsten Einblick in den Saturn in verschiedenen Wellenlängenbereichen und konnten mysteriöse dunkle Wolken am Grund des Auges entdecken."

Frühere Beobachtungen mit dem Keck I-Teleskop auf Hawaii hatten gezeigt, dass der Südpol des Saturn warm ist (astronews.com berichtete). Cassini konnte diesen Befund nun bestätigen und ermittelte am Pol einen Temperaturanstieg von zwei Grad. Diese Temperaturen finden sich allerdings in Atmosphärenschichten über den von Cassini fotografierten Wolken.

Die nächsten Jahre werden nun spannend: Auf der Südhalbkugel des Saturn wird der Herbst beginnen und die Wissenschaftler wollen verfolgen, wie sich diese Änderung auf die dramatischen Wetterphänomene rund um den Südpol des Ringplaneten auswirkt. So hoffen sie, den jetzt entdeckten stationären Saturnhurrikan besser zu verstehen.

Forum
Cassini entdeckt Riesensturm am Saturn-Südpol.  Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Saturn: Ringplanet hat warmen Südpol - 7. Februar 2005
Links im WWW
Cassini-Huygens, Missionshomepage am JPL
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2006/11