Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [Druckansicht]

 
MARS EXPRESS
Zwei Talsysteme in Utopia Planitia
Redaktion / DLR
astronews.com
4. August 2006

Neue Bilder der hochauflösenden Stereokamera (HRSC) auf der ESA-Sonde Mars Express zeigen die beiden Talsysteme Granicus Valles und Tinjar Valles in der Region Utopia Planitia. Die heute sichtbare Form der Täler könnte auch auf unterirdisches Wasser zurückzuführen sein.
 

Talsysteme

Die Talsysteme Granicus Valles und Tinjar Valles in der Region Utopia Planitia. Beide Talsysteme wurden von einem Haupttal gespeist, das etwa drei Kilometer breit und maximal 300 Meter tief in das umliegende Gelände eingeschnitten ist und als Lavakanal interpretiert wird. Norden ist links. Bild: ESA / DLR / FU Berlin (G. Neukum) [Gesamtansicht]

Die nordwestlich ausgerichteten Granicus und Tinjar Valles sind Teil der Region Utopia Planitia. Letztere ist wahrscheinlich vollständig mit Schichten aus erstarrten Lavaströmen bedeckt, die sich von der nord-westlichen Flanke des Elysium Mons aus in das Utopia Planitia-Becken ergossen haben. Heute ist diese einst flache und einheitliche vulkanische Ebene durch Talsysteme unterschiedlicher Größe und Gestalt zerschnitten, wie den Granicus Valles (Richtung Westen) und den Tinjar Valles (Richtung Norden).

Beide Talsysteme wurden von einem Haupttal gespeist (im oberen Bildbereich zu sehen), das etwa drei Kilometer breit und maximal 300 Meter tief in das umliegende Gelände eingeschnitten ist. Dieses beeindruckende, sinusförmige Haupttal wird als Lavakanal interpretiert. Seinen Ursprung hat es am Ausgang eines zur Elysium-Erhebung radial ausgerichteten tektonischen Grabens.

Dieser lang gestreckte, vier Kilometer breite und 120 Kilometer lange Graben wird als Quelle sowohl von Lavaströmen als auch Geröllströmen (bestehend aus einem Wasser-Schutt-Gemisch) interpretiert, die die Granicus und die Tinjar Valles geformt haben. Gleichartige tektonische Gräben in höheren Regionen entlang der Flanke von Elysium weisen keine Anzeichen vergleichbarer Aktivität auf. Diese Höhenabhängigkeit lässt vermuten, dass auch unterirdisches Wasser, mobilisiert durch vulkanische Aktivität, eine Rolle bei der Formung der heute sichtbaren Talsysteme gespielt hat.

Die Bilddaten wurden am 14. Februar 2005 im Orbit 1.383 aufgenommen und zeigen einen Ausschnitt bei 26,8 Grad nördlicher Breite und 135,7 Grad östlicher Länge. Die Auflösung beträgt ca. 23,7 Meter pro Bildpunkt.

Das Kameraexperiment HRSC auf der Mission Mars Express der Europäischen Weltraumorganisation ESA wird vom Principal Investigator Prof. Dr. Gerhard Neukum (Freie Universität Berlin) geleitet. Das Wissenschaftsteam besteht aus 45 Co-Investigatoren aus 32 Instituten und zehn Nationen. Die Kamera wurde am Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt (DLR) entwickelt und in Kooperation mit industriellen Partnern gebaut. Sie wird vom DLR-Institut für Planetenforschung in Berlin-Adlershof in Zusammenarbeit mit ESA/ESOC betrieben.

Forum
Mars Express.  Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Mars Express - Missionsseite bei astronews.com
Mission Mars - die astronews.com Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt - Mars Express-Seiten
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2006/08