Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [Druckansicht]

 
DAWN
Mission zu Vesta und Ceres wiederbelebt
Redaktion / DLR
astronews.com
29. März 2006

Anfang März beschloss die NASA das Aus für die Mission Dawn, die eigentlich schon in diesem Sommer starten sollte, aber dann in Schwierigkeiten geraten war. Vier Wochen später hat man bei der amerikanischen Weltraumbehörde noch einmal nachgedacht: Dawn soll nun im Sommer nächsten Jahres seine Reise zu den Asteroiden Vesta und Ceres beginnen.

Dawn

Die Mission Dawn soll die Asteroiden Vesta und Ceres besuchen. Bild: William K. Hartmann / UCLA

Die Mission Dawn war ursprünglich im Dezember 2001 bewilligt worden (astronews.com berichtete) und sollte im Juni 2006 zu den beiden Asteroiden Vesta und Ceres starten. Unter anderem technische Probleme sorgten dafür, dass der Starttermin nicht zu halten war und schließlich der Juli des nächsten Jahres ins Auge gefasst wurde. Auch die geschätzten Kosten waren von 373 Millionen Dollar auf 446 Millionen Dollar gestiegen, so dass man im NASA-Hauptquartier Anfang März die Notbremse zog und Dawn stoppte. 257 Millionen Dollar waren da allerdings schon ausgegeben.

Jetzt hat man aber bei der NASA noch einmal neu nachgedacht und Dawn wiederauferstehen lassen. Und auch in Deutschland freut man sich über die Entscheidung: Hauptnutzlast der Weltraumsonde ist nämlich europäische Technologie. "Mit der erneuten Bestätigung der Mission Dawn durch die NASA werden der europäischen Planetenforschung neue Wege in der Erkundung von Asteroiden eröffnet. Über diese Entscheidung freue ich mich besonders, da Dawn die erste amerikanische Mission ist, auf der die beiden Hauptexperimente aus Europa stammen", so Prof. Dr. Sigmar Wittig, Vorsitzender des Vorstandes des DLR. "Die in Deutschland entwickelte Kameratechnologie, die bereits auf der Mission Mars Express ihre Leistungsfähigkeit beweist, wird erstmalig Bilder aus nächster Nähe von einem Asteroiden liefern."

Werbung

Die Dawn-Sonde ist Teil des Discovery-Programms der NASA. Mit einem neuartigen Ionenantrieb soll sich die Sonde auf den Weg zum Asteroiden Vesta begeben. Nach der ein Jahr dauernden Untersuchung dieses Himmelskörpers soll Dawn weiter zu einem anderen Objekt zwischen Mars und Jupiter fliegen: Ceres, einem weiteren Asteroiden. Mit einem Durchmesser von rund 950 Kilometern ist Ceres der größte Asteroid in dieser Region. Ceres wurde 1801 von Giuseppe Piazzi entdeckt und ist das erste Objekt, das zwischen Mars und Jupiter aufgespürt wurde. Eigentlich hatte man gehofft, hier einen Planeten zu finden. Diesen Asteroiden soll die Sonde im Jahr 2015 erreichen.

Von Interesse ist diese Mission besonders für die Planetenforschung, da Asteroiden das Material enthalten, aus dem das gesamte Sonnensystem und letztlich auch unsere Erde einmal entstanden sind. Erkenntnisse aus dieser Mission sollen den Schlüssel zum weiteren Verständnis unserer Existenz und der Entwicklung des Sonnensystems liefern. Die beiden Zielasteroiden Ceres und Vesta befinden sich im so genannten Protoplanetenstadium. Im Gegensatz zu Ceres, einem "Eisklumpen", gab es auf dem Asteroiden Vesta bereits Vulkanismus.

Forum
Dawn.  Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Discovery-Missionen: Kepler sucht nach zweiter Erde - 28. Dezember 2001
Asteroiden: Pläne für Mission zu Ceres und Vesta - 22. Januar 2001
Links im WWW
Dawn Mission Home Page
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2006/03