Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [Druckansicht]

 
RHESSI
Sonnenmission bis 2008 gesichert
Redaktion / idw / AIP
astronews.com
22. März 2006

Auf der Sonne ist zur Zeit nicht viel los. Eine ideale Gelegenheit also für alle Sonnenforscher, sich einmal selbst in die Sonne zu legen und auf aktivere Zeiten zu warten? Weit gefehlt: Unser Zentralgestirn hat den Wissenschaftlern auch jetzt einiges zu bieten. So verlängerte die NASA jetzt die RHESSI-Mission, die die Ursache von solaren Eruptionen untersuchen soll.

RHESSI

Die NASA-Sonde RHESSI (künsterlische Darstellung). Bild: NASA

Der 11-jährige Zyklus der Sonnenaktivität befindet sich derzeit im Minimum. Es gibt also wenige Sonnenflecken und Eruptionen. Wer aber denkt, dass Astronomen, die sich mit der Erforschung der Sonne befassen, nun eine lange Urlaubszeit von etwa vier Jahren einlegen, hat sich geirrt. Denn schon eine einzige aktive Region bietet sehr viele komplexe Phänomene, die jetzt sehr gut beobachtet werden können. "Gerade im Minimum finden nicht selten die interessantesten Ereignisse statt", erläutert Sonnenforscher Alexander Warmuth vom Astrophysikalischen Institut Potsdam. "Wir können sie besser analysieren, weil unsere Beobachtungen nicht durch andere, gleichzeitig stattfindende Prozesse gestört werden. Außerdem haben sich in den letzten, sehr aktiven Jahren viele Daten angesammelt, die jetzt ausgewertet werden müssen".

Eine gute Möglichkeit zur Gewinnung von Sonnendaten bietet RHESSI, eine Weltraummission der NASA, an der die Sonnenforscher des Astrophysikalischen Instituts Potsdam beteiligt sind. Und hier gibt es Grund zur Freude, denn die NASA hat die RHESSI-Mission bei ihrer Evaluierung, bei der über die Zukunft aller derzeit laufenden Missionen entschieden wird, mit der höchsten Punktzahl bewertet. Damit ist die Mission bis April 2008 abgesichert, und die Sonnenforscher des AIP werden dabei sein.

Werbung

Das Röntgen-Weltraumspektroskop RHESSI, das im Februar 2002 gestartet wurde (astronews.com berichtete), soll die physikalischen Grundlagen der Partikelbeschleunigung in Sonneneruptionen, den so genannten Flares, erforschen. Flares sind Strahlungsausbrüche, bei denen in weniger als einer Stunde soviel Energie freigesetzt wird, dass man damit den Gesamtbedarf der Menschheit für 100.000 Jahre decken könnte. Mit Hilfe von Spektren und Bildern im Röntgenbereich lassen sich Rückschlüsse auf die Teilchenbeschleunigung auf der Sonne anstellen. Das ist für das Verständnis der Sonnenflares von entscheidender Bedeutung, da dabei ein Großteil der freiwerdenden Energie in hochenergetische Teilchen wie Elektronen und Protonen gesteckt wird.

Die praktische Relevanz der Forschung liegt in der Untersuchung der Sonnenaktivität und deren Einfluss auf den Menschen und die Erde. Dieses als "Weltraumwetter" bezeichnete Forschungsgebiet befasst sich insbesondere mit den Auswirkungen der Sonnenaktivität auf technische Systeme wie etwa Navigations- und Kommunikationssatelliten oder Stromnetze. Die zunehmende Abhängigkeit unserer technisierten Gesellschaft von solchen Einrichtungen wird die Bedeutung der Sonnenforschung in Zukunft weiter erhöhen.

RHESSI steht für Reuven Ramaty High Energy Solar Spectroscopic Imager. Die Mission hieß ursprünglich nur HESSI, wurde aber nach dem Start umbenannt um Reuven Ramaty zu ehren, der an der Entwicklung des HESSI-Projekts wesentlichen Einfluss hatte und im Jahr 2001 verstarb.

Forum
RHESSI.  Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
HESSI: Sonne leuchtete in Gammastrahlen - 15. August 2002
HESSI: Start mit 18 Monaten Verspätung - 4. Februar 2002
HESSI: Panne beim Vibrationstest - 27. März 2000
Links im WWW
RHESSI Home Page
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2006/03