Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel  [Druckansicht]

 
MARS EXPRESS
Europäische Marssonde geht in die Verlängerung
Redaktion / DLR
astronews.com
23. September 2005

Ein Marsjahr lang, bis Mitte November 2005, sollte die ESA-Sonde Mars Express ursprünglich den Roten Planeten erkunden. Doch die Mission verläuft so erfolgreich, dass die europäische Weltraumagentur jetzt entschied, die Mission der Sonde um ein weiteres Marsjahr zu verlängern - bis Ende 2007.

Mars Express

Mars Express soll noch zwei weitere Jahre den Mars erforschen. Bild: ESA

Die Mission Mars Express der Europäischen Weltraumorganisation ESA wird um zwei Jahre bis Ende 2007 verlängert. Diese Entscheidung fiel in der vergangenen Woche einstimmig auf der Tagung des Programmrats für Wissenschaft der ESA in Paris. Dadurch ist auch gewährleistet, dass die vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betriebene Hochleistungs-Stereokamera HRSC (High Resolution Stereo Camera) ihr wichtigstes Ziel erreicht: Die vollständige Kartierung des Roten Planeten in hoher Auflösung, in Farbe und in drei Dimensionen.

Mars Express startete am 2. Juni 2003 vom kasachischen Weltraumbahnhof Baikonur an Bord einer russischen Sojus-Trägerrakete zu ihrer sechsmonatigen Reise zu unserem Nachbarplaneten. Weihnachten 2003 schwenkte das Raumschiff in einen elliptischen Orbit um den Mars ein und konnte schon wenig später mit der wissenschaftlichen Datenaufnahme beginnen.

Werbung

Seither umrundete Mars Express den Roten Planeten mehr als 2.150 mal. Dabei nahm die Stereokamera HRSC fast die Hälfte der Marsoberfläche in einer Auflösung von 40 Metern pro Bildpunkt auf - ein Fünftel des Mars sind sogar in 20 Metern pro Pixel oder in noch höherer Auflösung fotografiert worden. Ziel des Kameraexperiments ist die vollständige Abdeckung der Marsoberfläche, die mit 145 Millionen Quadratkilometern etwa so groß ist wie die aller Kontinente der Erde, in einer Auflösung von wenigstens 50 Metern pro Pixel - und mehr als die Hälfte des Mars sogar mit 20 Metern pro Pixel.

Gesteuert wird die Raumsonde vom Bodenkontrollzentrum der ESA, dem ESOC (European Space Operation Centre) im hessischen Darmstadt. Das Ende der nominellen Mission war nach Ablauf eines Marsjahres - das etwa zwei Erdenjahren entspricht - für Mitte November 2005 vorgesehen. Der große wissenschaftliche Erfolg aller Experimente an Bord des Orbiters veranlasste die ESA nun, für eine Verlängerung der Mission zu stimmen.

Forum
Mission Mars. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Mars Express - astronews.com-Missionsseite
Mission Mars - die astronews.com Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
Mars Express, Seiten der ESA
Mars Express, Seiten des DLR
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2005/09