Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel  [Druckansicht]


MRO
NASA startet neue Sonde zum Mars
von Rainer Kayser
11. August 2005

Rund alle zwei Jahre stehen Mars und Erde so günstig, dass sich Sonden deutlich schneller von hier zum Roten Planeten schicken lassen. Die NASA macht sich das auch in diesem Jahr zunutze und will heute den Mars Reconnaissance Orbiter zum Mars starten. Er soll den Roten Planeten so detailliert unter die Lupe nehmen, dass sogar Überreste von gescheiterten Mars-Missionen zu sehen sein könnten.

MRO

Der Mars Reconnaissance Orbiter (MRO). Bild: NASA / JPL

Heute Mittag soll sich vom amerikanischen Weltraumbahnhof Cape Canaveral eine weitere Sonde auf den Weg zum Mars machen. Der Mars Reconnaissance Orbiter (MRO) soll den roten Planeten im März 2006 erreichen. Nach Angaben der NASA soll MRO "mehr Daten über den faszinierenden Planeten liefern als alle bisherigen Missionen zusammen".

Zu den wichtigsten Aufgaben der Marssonde zählen dabei die Suche nach Wasser und die Auswahl von geeigneten Landeplätzen für künftige unbemannte und bemannte Missionen. Dazu ist MRO mit sechs Instrumenten zur Untersuchung der Atmosphäre, der Oberfläche und des Untergrundes ausgestattet. Mit ihren Kameras kann die Sonde noch Einzelheiten auf dem Mars ausmachen, die nur rund einen Meter groß sind.

Werbung

Mit einem Radar soll MRO ähnlich wie der europäische Mars Express nach Eis und Wasser tief im Marsboden suchen. "Die dramatischen Entdeckungen der Sonden Mars Global Surveyor und Mars Odyssey, sowie der beiden Rover Spirit und Opportunity haben uns in den vergangenen Jahren ein neues Bild von unserer Nachbarwelt geliefert", sagt Michael Meyer von der NASA, "mit MRO wollen wir mehr darüber erfahren, was mit dem Wasser auf dem Mars passiert ist und so unsere Suche nach Leben fokussieren."

Der Mars Reconnaissance Orbiter soll heute Mittag mit einer Atlas V ins All starten. Nach dem Einschwenken in die Umlaufbahn um den Roten Planeten im März 2006 soll MRO die dünne Atmosphäre des Mars zur weiteren Abbremsung nutzen, um so in einen niedrigeren Orbit zu gelangen. Ab November 2006 soll die Sonde dann ihre Instrumente auf unseren Nachbarplaneten richten.

Update (11. August 2005): Die NASA hat inzwischen den Start wegen eines Problems bei der Betankung der Rakete für heute abgesagt. Nächster Startversuch ist morgen.

Forum
Mission Mars. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Mission Mars - die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
siehe auch
Mars Reconnaissaince Orbiter, Homepage der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2005/08