Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel  [Druckansicht]

 
SPACE SHUTTLE
Wieder Startverbot für Shuttle-Flotte
von Stefan Deiters
astronews.com
28. Juli 2005

Die Freude über den geglückten Start der amerikanischen Raumfähre Discovery währte nur kurz: Während des Starts löste sich offenbar ein größeres Stück Isolierschaum vom externen Tank der Fähre, kollidierte aber nach Auswertung der Bilder nicht mit dem Orbiter. Bis zur Klärung des Vorfalls verhängte die NASA ein Startverbot für die Shuttle-Flotte.

Discovery-Start

Ein Stück Isolierung des externen Tanks hat sich während des Starts gelöst. Es hat aber offenbar das Space Shuttle nicht getroffen.
Foto: NASA

Die NASA hatte sich sicherlich andere Schlagzeilen gewünscht: Die Raumfähre Discovery, die heute an die Internationale Raumstation ISS andocken soll, ist noch keine 48 Stunden im All, da verhängte die amerikanische Raumfahrtbehörde wieder ein Startverbot über die Shuttle-Flotte. Die Hoffnung der NASA und ihrer internationalen Partner, dass mit der Wiederaufnahme der Flüge der Raumfähren der Bau der Internationalen Raumstation nun zügig weitergehen kann, scheint sich also nicht zu erfüllen.

Das Startverbot für die Raumfähren wurde im Rahmen eines Pressegesprächs vom Shuttle-Programm-Manager Bill Parsons ausgesprochen. Dieser berichtete von einem Stück Isolierschaum, das sich in den ersten Minuten des Fluges von einem Bereich des externen Tanks gelöst hatte, den die Techniker Protuberance Air Load (PAL) Ramp nennen.

"Wir haben nicht erwartet, dass sich hier etwas löst", so Parsons. "Die PAL Ramp ist ein Bereich des Tanks, den wir hätten untersuchen müssen. Wir hatten aber bisher nur sehr wenig Probleme mit diesem Bereich, so dass wir entschieden haben, dass es sicher ist, ohne Veränderungen zu fliegen. Jetzt ist klar, dass das falsch war. Die Raumfähre wurde von dem Stück Isolierschaum aber nicht getroffen. Bis wir wissen, was genau passiert ist, werden wir nicht wieder starten. Ich weiß nicht, wann der nächste Start sein wird. Dieses ist ja ein Testflug und der hat nun gezeigt, dass wir mit unserer Arbeit noch nicht fertig sind."

Werbung

Die Raumfähre Columbia war im Januar 2003 nach Ergebnissen des Untersuchungsberichtes beim Start von einem Stück Isolierschaum getroffen worden, das sich vom externen Tank gelöst hatte. Dadurch wurde das Hitzeschutzschild der Fähre an einer kritischen Stelle geschwächt, durch die beim Landeanflug heißes Plasma in den Flügel der Raumfähre eindringen konnte, was schließlich zum Auseinanderbrechen der Columbia führte.

Die NASA hatte daher versucht, durch Modifikationen am externen Tank die Wahrscheinlichkeit solcher Ereignisse zu reduzieren - offenbar hat sie aber zumindest einen kritischen Bereich falsch eingeschätzt. Auch die zahlreichen Kameras, die den Startvorgang vom Boden und von der Raumfähre aus beobachten, waren eine direkte Folge des Untersuchungsberichtes.

Die Discovery soll heute an die Internationale Raumstation ISS andocken. Im Laufe der nächsten Tage wird auch weiteres Videomaterial zur Erde überspielt, mit dessen Hilfe die Raumfähre nach möglichen Beschädigungen abgesucht werden soll, die eine sichere Rückkehr zur Erde gefährden könnten.

Forum
Space Shuttle. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
STS-114 - Missionswebseite bei astronews.com
Space Shuttle - die astronews.com-Berichterstattung über die amerikanischen Raumfähren
Links im WWW
Space Shuttle, Seiten der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2005/07