Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel  [Druckansicht]


DEEP IMPACT
Einschlag auf Tempel 1
von Stefan Deiters
astronews.com
4. Juli 2005

Jubel bei der NASA: Heute Morgen um 7.50 Uhr MESZ traf das Projektil der Sonde Deep Impact mit einer Geschwindigkeit von 37.000 Kilometern pro Stunde und in einer Entfernung von 133 Millionen Kilometern von der Erde den Kern des Kometen Tempel 1. Die Forscher hoffen, durch die Analyse des Material, das beim Aufschlag frei wurde, mehr über Kometen und den Ursprung des Sonnensystems zu erfahren.

Tempel 1

Die Bestätigung: Das Projektil von Deep Impact ist auf dem Kometen Tempel 1 eingeschlagen. Foto: NASA / JPL / UMD

"Wir haben genau dort getroffen, wo wir wollten", so zitiert die BBC Dr. Don Yeomans, NASA-Projektwissenschaftler für Deep Impact. "Der Einschlag war stärker als die meisten von uns erwartet hatten. Wir haben alle Daten erhalten, die wir uns gewünscht haben."  Die Sonde Deep Impact war am 12. Januar dieses Jahres gestartet worden. Durch den Beschuss des Kometen Tempel 1 mit einem Waschmaschinen-großen Projektil wurde das Innere des Kometen freigelegt - ein Vorgang, der von der Muttersonde aus sicherer Distanz beobachtet wurde.

Mit den jetzt gewonnenen Daten können erstmals die Oberflächenschichten und das Innere eines Kometen analysiert werden. Da sich die im Kern des Kometen befindliche Materie in einem noch völlig ursprünglichen Zustand befindet, erhoffen sich die Wissenschaftler neue Hinweise auf die Entstehungsphase unseres Sonnensystems.

Werbung

Schon während des Anfluges auf den Kern von Tempel 1 lieferte das Projektil, das sich am Sonntag von der Muttersonde gelöst hatte, Bilder des rund 14 Kilometer großen Kometenkerns. Sie gewährten einen eindrucksvollen Blick auf die Oberfläche des "schmutzigen Schneeballs", die von Kratern übersät ist. Das letzte Bild wurde nur drei Sekunden vor dem Einschlag übermittelt. Eine genaue Auswertung der Bilder und Daten, die auch von zahlreichen anderen Teleskopen auf der Erde, im Erdorbit sowie von der ESA-Sonde Rosetta gemacht wurden, wird sich über mehrere Wochen und Monate hinziehen.

Forum
Die Mission Deep Impact. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Deep Impact: Ausbruch auf 9P/Tempel 1 - 28. Juni 2005
Deep Impact: Countdown für den Kometencrash - 22. Juni 2005
Kometen: Grünes Licht für Deep Impact - 25. Mai 2001
siehe auch
Deep Impact, Homepage der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2005/07