Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel  [Druckansicht]


ISS
Kultur im Erdorbit
Redaktion / ESA
astronews.com
23. Mai 2005

Künstler mögen sich vielleicht schon längere Zeit für den Weltraum begeistert  haben, doch das hat die Macher bei NASA und ESA meist kaum interessiert. Das könnte sich zukünftig ändern:  Die ESA hat jetzt die unabhängige Londoner Kunstorganisation "The Arts Catalyst" mit einer sechsmonatigen Studie über eine mögliche künftige kulturelle Nutzung der Internationalen Raumstation (ISS) und insbesondere ihrer europäischen Aspekte beauftragt.

ISS

Die Internationale Raumstation ISS: Bald Kunstperformances an Bord? Bild: ESA / D.Ducros

"Die ISS ist sowohl ein bemerkenswertes Ergebnis des menschlichen Könnens und der internationalen Zusammenarbeit als auch eine Forschungseinrichtung der Spitzenklasse", betont der Direktor der ESA für Bemannte Raumfahrt, Schwerelosigkeitsforschung und Exploration, Daniel Sacotte. "Die Europäische Weltraumorganisation ist jedoch der Überzeugung, dass bei der Zukunft der Erforschung des Weltraums auch die Kultur ein Wort mitzureden hat, weswegen wir die ISS einer neuen Gruppe künstlerischer und kultureller Nutzer zugänglich machen wollen."

"Mit dieser neuen Studie soll das reale Interesse der kulturellen Kreise an der ISS ermittelt und gebündelt, eine Politik für die mittelfristige Einbindung kultureller Nutzer in das ISS-Programm ausgearbeitet und eine erste Reihe repräsentativer und sofort durchführbarer Demonstrationsvorhaben in den Bereichen Kunst, Kultur und Medien entwickelt werden", erklärt Dieter Isakeit, der Leiter des Erasmus-Nutzerzentrums für die ISS, der auf Seiten der ESA für die Studie zuständig ist. "Um künftigen potentiellen kulturellen Nutzern den Gesamtkontext ihrer Teilnahme am ISS-Programm zu vermitteln, zielt die Studie außerdem darauf ab, die gegenwärtige gesellschaftliche und kulturelle Bedeutung der ISS im breiteren Sinne der Erforschung des Weltraums durch den Menschen zu untersuchen und darzulegen."

Werbung

Im Verlauf der Studie wird "The Arts Catalyst" Künstler und Vertreter kultureller Kreise aus einer Vielzahl von Bereichen zu den Aspekten der ISS befragen, die für sie von Interesse wären, darunter die Unterstützungseinrichtungen am Boden wie etwa Startanlagen, Ausbildungseinrichtungen für Astronauten und nationale Nutzerunterstützungszentren in ganz Europa. Das Team für die Studie unter der Leitung von "The Arts Catalyst" umfasst Leonardo-Olats (Paris) und Delta Utec SRC (Leiden, Niederlande) sowie ein europaweites Netz von Beratern in Kultur- und Raumfahrtfragen.

"The Arts Catalyst" versucht seit über zehn Jahren einen neuen Dialog zwischen Kunst und Wissenschaft zu initiieren und hat an nationalen und internationalen Projekten mitgewirkt. Unter anderem wurde es Künstlern ermöglicht, an ungewöhnlichen Orten kreativ zu werden, beispielsweise bei Parabelflügen unter Schwerelosigkeit. 

Forum
ISS. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
ISS - die astronews.com Berichterstattung über die Internationale Raumstation
Astolinks: ISS
Links im WWW
The Arts Catalyst
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2005/05