Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Forschung : Artikel  [Druckansicht]


GQ LUPI
Foto eines extrasolaren Planeten?
von Rainer Kayser
5. April 2005

Zuerst ging es darum, wer den ersten extrasolaren Planeten findet, inzwischen ist es das erste Bild eines Exoplaneten: Schon im vergangenen September präsentierten ESO-Astronomen eine solche Aufnahme, kürzlich detektierte das NASA-Teleskop Spitzer das Infrarotlicht zweier ferner Welten, doch jetzt glaubt ein deutsches Astronomenteam wirklich einen echten Exoplaneten fotografiert zu haben: GQ Lupi b. Kollegen allerdings bleiben skeptisch.

GQ Lupi A und b

Aufnahme von GQ Lupi A mit seinem Begleiter GQ Lupi b. Das Bild entstand im Juni 2004 mit dem Very Large Telescope der ESO und dem Instrument NACO. Bild: ESO / Universität Jena

Ein Team deutscher Astronomen meint erstmals einen Planeten bei einem anderen Stern fotografiert zu haben. Der "Exoplanet" umkreist den 400 Lichtjahre entfernten Stern GQ Lupi im am Südhimmel gelegenen Sternbild Wolf. Die jahrelangen Beobachtungen der Forscher zeigen, dass sich der Stern und sein Begleiter gemeinsam am Himmel bewegen. Damit sei ausgeschlossen, dass es sich um ein zufällig im Hintergrund liegendes Objekt handelt. Die Wissenschaftler veröffentlichen ihre Beobachtungen demnächst im Fachblatt Astronomy & Astrophysics.

In den letzten zehn Jahren haben die Astronomen über 150 Planeten bei anderen Sternen entdeckt. Gesehen hat diese Planeten bislang jedoch
niemand: Alle Entdeckungen sind indirekter Natur. Die Planeten verraten sich durch ihre an den Sternen zerrende Schwerkraft oder dadurch, dass sie vor ihrem Stern vorüber ziehen und so sein Licht geringfügig abschwächen. Ralph Neuhäuser vom Astrophysikalischen Institut in Jena und sein Team glauben nun, das Wettrennen um das erste Foto eines Exoplaneten gewonnen zu haben.

In den vergangenen Jahren gab es freilich schon mehrere derartige Erfolgsmeldungen, die sich später als verfrüht heraus stellten. Die meisten der vermeintlichen Planeten entpuppten sich als Hintergrundsterne. Das können Neuhäuser und seine Mitarbeiter für den Begleiter von GQ Lupi zwar ausschließen. Bleibt allerdings die Möglichkeit, dass der Begleiter kein Planet ist, sondern ein Brauner Zwerg. Braune Zwerge sind "verhinderte Sterne", deren Masse zwar nicht ausreicht, um selbst dauerhaft per Kernfusion Energie zu erzeugen, die aber im Gegensatz zu Planeten selbst leuchten.

Der Begleiter umkreist GQ Lupi auf einer weiten Bahn: Der Abstand zwischen Stern und vermeintlichem Planet beträgt das Dreifache des Abstands des sonnenfernsten Planeten Pluto von der Sonne. Deshalb konnten Neuhäuser und Kollegen bislang keine Umlaufbewegung des Begleiters feststellen und so auch seine Masse nicht bestimmen. "Alle theoretischen Modelle liefern für das Objekt eine Masse von 15 bis 40 Jupitermassen", erklärte der britische Astronom Mark McCaughrean skeptisch gegenüber der BBC, "es ist viel wahrscheinlicher, dass es sich um einen Braunen Zwerg handelt als um einen Planeten."

siehe auch
Spitzer: Das Leuchten ferner Planeten - 23. März 2005
Extrasolare Planeten: Erstes Foto eines extrasolaren Planeten? - 13. September 2004
Extrasolare Planeten: Dunkler Schatten auf HD 209458 - 15. November 1999
Ferne Welten - die astronews.com-Berichterstattung über die Suche nach extrasolaren Planeten
Forum
Die Suche nach extrasolaren Planeten. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
Links im WWW
www.exoplanet.de, deutsches Kompetenzzentrum für Exo-Planeten Jena/Tautenburg
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2005/04