Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel  [Druckansicht]

 
SPITZER
Planetenkollision bei Wega
von Rainer Kayser
11. Januar 2005

Schon seit längerer Zeit wissen die Astronomen von einer Staubscheibe um den Stern Wega und haben vermutet, dass in dieser Scheibe gerade Planeten entstehen oder schon entstanden sind. Der Infrarot-Blick des Spitzer-Weltraumteleskops konnte dies nun bestätigen. Mehr noch: Die Forscher vermuten, dass der beobachtete Staub von zwei Planeten stammt, die hier vor rund einer Million Jahren kollidiert sind.

Kollision

So stellt sich ein Künstler die Ereignisse um Wega vor rund einer Million Jahren vor. Bild: NASA / JPL-Caltech /T. Pyle (SSC/Caltech)

Bei dem Stern Wega ist es vermutlich vor rund einer Million Jahren zum Zusammenstoß zweier Planeten gekommen. Darauf deuten die Beobachtungen der den Stern umgebenden Staubscheibe hin, die jetzt im Rahmen einer astronomischen Fachtagung im kalifornischen San Diego präsentiert wurden. Die zusammengestoßenen Planeten könnten demnach etwa 2000 Kilometer groß gewesen sein, etwa so groß wie Pluto, der äußerste Planet unseres Sonnensystems.

"Der Staub, den wir auf den Bildern sehen, wird von der intensiven Strahlung der Wega fortgeblasen", erklärt Kate Su von der University of Arizona in Tucson, eine der an den Beobachtungen mit dem Weltraumteleskop Spitzer beteiligten Forscherinnen. Demnach müsste in der Nähe des Sterns ständig Staub in großen Mengen neu produziert werden, um die beobachtete Staubscheibe aufrecht zu erhalten. "Wir halten es aber für wahrscheinlicher, dass die Scheibe ein vorübergehendes Phänomen ist", sagt Su, "wir sehen hier die Folgen einer Kollision, die möglicherweise innerhalb der letzten eine Million Jahre stattgefunden hat."

Werbung

Wega befindet sich 25 Lichtjahre von uns entfernt im Sternbild Leier und ist der fünfthellste Stern am nächtlichen Himmel. Der Stern strahlt 60-mal heller als unsere Sonne und ist erst 350 Millionen Jahre alt. Zum Vergleich: Das Alter der Sonne beträgt 4,5 Milliarden Jahre. Schon 1984 zeigten Beobachtungen mit dem Infrarot-Satelliten IRAS, dass der Stern eine Staubscheibe besitzt. Die Scheibe ist 20-mal so groß wie unser Sonnensystem.

 

 

siehe auch
Extrasolare Planeten: Spuren im Staubring um Wega - 14. Januar 2002
Links im WWW
Spitzer-Weltraumteleskop
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2005/01