Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel  [Druckansicht]


ASTEROIDEN
Möglicher Treffer am 13. April 2029
von Stefan Deiters
astronews.com
27. Dezember 2004, Update 28. Dezember 2004

Ein Asteroid mit der Bezeichnung 2004 MN4 ist von der NASA als potentiell gefährlichster unter allen bislang entdeckten Asteroiden eingestuft worden. Das Objekt mit einem Durchmesser von rund 400 Metern könnte die Erde am 13. April 2029 mit einer Wahrscheinlichkeit von 1:60 treffen. Für größere Besorgnis, so die Astronomen, sei es allerdings zu früh: Die Bestimmung des Orbits des Asteroiden ist noch zu ungenau.

Einschlag

Asteroid 2004 MN4 könnte nach ersten Berechungen mit einer Wahrscheinlichkeit von 1,6 Prozent am 13. April 2029 auf der Erde einschlagen.
Bild: NASA /Don Davis

Ein unlängst wiederentdeckter erdnaher Asteroid mit einem Durchmesser von rund 400 Metern dürfte unserer Erde am 13. April 2029 sehr nahe kommen. Wie die NASA vor Weihnachten mitteilte, ist die Distanz, mit der der Brocken an der Erde vorüber fliegt bislang so unsicher, dass auch eine Kollision mit der Erde nicht ausgeschlossen werden kann. Zunächst hatte die NASA die Trefferwahrscheinlichkeit mit 1:300 angegeben - hoch genug, so die NASA, um das Objekt genauer zu verfolgen, ohne jedoch den Anschein erwecken zu wollen, dass es sich hierbei schon um eine  konkrete Bedrohung handeln würden. Eine immer genauere Bestimmung der Bahn von potentiell gefährlichen Asteroiden um die Erde hatte bislang immer dazu geführt, dass die Kollisionswahrscheinlichkeit auf null reduziert werden konnte. Vorläufig wurde das Objekt aber mit "2" auf der zehnstufigen Torino-Skala für Asteroidengefahren klassifiziert - höher als jeder andere bislang entdeckte Asteroid. Die Torino-Skala wurde vor einigen Jahren eingeführt, um - analog der Richter-Skala für Erdbeben - die Gefahr von erdnahene Asteroiden einfacher verdeutlichen  zu können (astronews.com berichtete). "2" bezeichnet dabei die Entdeckung eines Asteroiden, der erhöhte Aufmerksamkeit von Astronomen erfordert, der aber keine äußerst ungewöhnliche Bahn hat und dessen Kollisionswahrscheinlichkeit nach genaueren Beobachtungen sich auf null reduzieren dürfte.

In den nächsten Monaten sollte 2004 MN4 leicht von der Erde aus zu beobachten sein, so dass sich die Bahn von Tag zu Tag immer besser berechnen lassen wird. Die Helligkeit des Asteroiden, der den größten Teil seines Orbits um die Sonnen innerhalb der Erdbahn verbringt, deutet auf einen Körper von rund 400 Metern Durchmesser hin. 2004 MN4 wurde am 19. Juni 2004 von Roy Tucker, David Tholen und Fabrizio Bernardi von Hawaii aus im Rahmen einer von der NASA geförderten Asteroidensuche aufgespürt. Am 18. Dezember wurde der Brocken von Australien aus wiederentdeckt und dadurch ein Orbit für das Objekt berechnet, der auf eine Kollisionswahrscheinlichkeit im Jahr 2029 hindeutete.

Werbung

Gleich nach der Entdeckung setzten weitere Beobachtungen ein, die zunächst zu keinem beruhigenderen Ergebnis führten: Am 24. Dezember gab die NASA bekannt, dass die Wahrscheinlichkeit einer Kollision nunmehr bei 1:60 liegen würde und man die Klassifizierung angesichts der Größe von 2004MN4 auf "4" auf der Torino-Skala anheben muss. Die Wahrscheinlichkeit einer Kollision sei damit, so die NASA, allerdings immer noch gering. Vermutlich dürfte sich bei weiteren Beobachtungen in den nächsten Monaten herausstellen, dass 2004 MN4 am 13. April 2029 in sicherem Abstand die Erde passiert.

Eine "4" auf der Torinoskala steht für einen Asteroiden, der mit einer Wahrscheinlichkeit von über einem Prozent auf der Erde einschlägt und dabei regionale Verwüstungen anrichten würde.

Update (28. Dezember 2004): Der Asteroid 2004 MN4 wurden inzwischen auch auf einer Archivaufnahme aus dem März 2004 entdeckt. Damit ist die Position des Asteroiden über einen deutlich längeren Zeitraum bekannt als bisher, so dass ein genauerer Orbit bestimmt werden konnte. Danach verfehlt 2004 MN4 die Erde am 13. April 2029. Allerdings dürfte sich durch den dichten Vorüberflug die weitere Bahn des Asteroiden ändern, so dass nur bis zum Ende dieses Jahrhunderts eine Kollision sicher ausgeschlossen werden kann.  

siehe auch

Richter-Skala für Asteroiden - 26. Juli 1999
AstroLinks: Asteroiden

 
Links im WWW
Asteroid Comet Impact Hazards, Seiten der NASA
The Torino Scale
, Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2004/12