Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Forschung : Artikel  [Druckansicht]


MILCHSTRASSE
Zweites Schwarzes Loch im Zentrum entdeckt
von Rainer Kayser
9. November 2004

Dass es im Zentrum unserer Galaxis ein gewaltiges Schwarzes Loch gibt, wird heute schon in den Anfängervorlesungen für Astronomie gelehrt. Nun entdeckten Forscher dort mit Hilfe der leistungsfähigsten zur Verfügung stehenden Teleskope ein weiteres Schwarzes Loch, das die zentrale Schwerkraftfalle in einem Abstand von nur drei Lichtjahren umkreist. Es ist allerdings deutlich kleiner.

IRS 13

Das Zentrum unserer Milchstraße (direkt links neben dem gelben Kasten) und eine Vergrößerung des Objektes IRS 13. Bild: Gemini Observatory

Seit langem wissen die Astronomen, dass sich im Mittelpunkt der Galaxis ein Schwarzes Loch mit der 2,6-millionenfachen Masse unserer Sonne verbirgt. Nun hat ein internationales Forscherteam ein weiteres Schwarzes Loch im Zentrum der Milchstraße aufgespürt. Es besitzt die 1300-fache Masse der Sonne und umkreist das supermassive Schwarze Loch in einem Abstand von drei Lichtjahren. Die Astronomen berichten im Fachblatt Astronomy and Astrophysics von ihrer Entdeckung.

Die Forscher um Jean-Pierre Maillard vom Institut d´Astrophysique in Paris hatten mit dem acht Meter großen Gemini-Teleskop auf Hawaii das helle Objekt IRS 13 im infraroten Bereich des Spektrums unter die Lupe genommen. Dabei zeigte sich, dass IRS 13 nicht, wie bislang angenommen, ein einziges Himmelsobjekt ist, sondern dass es sich vielmehr um eine Gruppe von sieben Sternen handelt. Weitere Beobachtungen mit dem Weltraumteleskop Hubble zeigten, dass sich die sieben Sterne in rasanter Bewegung um ein weiteres, unsichtbares Objekt befinden: ein Schwarze Loch.

Werbung

Messungen mit dem Röntgensatelliten Chandra zeigten außerdem, dass IRS
13 Röntgenstrahlung aussendet - ein weiteres Indiz für die Existenz eines Schwarzen Loches in der Sternengruppe. Maillard und seine Kollegen vermuten, dass IRS 13 der Überrest eines größeren Sternenhaufens ist, der sich ursprünglich fern vom galaktischen Zentrum befand. Die gewaltige Schwerkraft des zentralen Schwarzen Lochs unserer Milchstraße hat, so glauben die Forscher, dem Sternhaufen im Verlauf von Jahrmillionen einen Großteil seiner Sterne entrissen.

Links im WWW
Gemini-Observatory
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2004/11