Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel  [Druckansicht]


SPACE SHIP ONE
Privates Raumschiff gewinnt den X-Preis
von Stefan Deiters
astronews.com
5. Oktober 2004

Zweimal muss nach den Statuten des X-Preises ein privat finanziertes bemanntes Raumschiff innerhalb von 14 Tagen die Grenze zum Weltall überschreiten, um den mit 10 Millionen Dollar dotierten Preis zu gewinnen. Nach dem ersten X-Preis-Flug am 29. September gelang SpaceShipOne gestern der zweiten Flug. Beginnt nun die kommerzielle Eroberung des Alls?

SpaceShipOne

Das Raumschiff SpaceShipOne. Foto: Scaled Composites

SpaceShipOne, das erste privat finanzierte bemannte Raumschiff, dürfte sich nunmehr endgültig seinen Platz in der Raumfahrtsgeschichte gesichert haben. Schon im Juni erreichte das von Burt Rutan entwickelte Raketenflugzeug als erstes privat-finanziertes bemanntes Raumschiff die offizielle Grenze zum Weltraum. Der 63-jährige Pilot Mike Melville steuerte das Raumschiff und brachte es - trotz einiger Probleme - sicher auf den Boden zurück. Mit diesem ersten erfolgreichen Testflug, war der Weg frei, um sich um den X-Preis zu bewerben. Nach den Kriterien muss danach innerhalb von 14 Tagen zwei Mal die Grenze zum Weltall erreicht werden - und zwar mit einem bemannten und wieder verwendbaren Raumschiff. Diese Grenze liegt bei 100 Kilometern Höhe über der Erde. 

Nach einem ersten - wiederum nicht problemlos verlaufenden - Flug über die Grenze des Weltalls hinaus in der vergangenen Woche, fand gestern der entscheidende zweite Flug statt: Um 15.47 Uhr MESZ startet SpaceShipOne, diesmal mit dem Testpiloten Brian Binnie an Bord, zündete eine Stunde später den Raketenantrieb und landete um 17.14 Uhr MESZ wieder sicher in der kalifornischen Mojave-Wüste. Radarmessungen zu Folge erreiche SpaceShipOne eine Höhe von 112 Kilometern. Der X-Preis war damit gewonnen.

Werbung

Das SpaceShipOne-Projekt um den Raketeningenieur Burt Rutan galt schon seit einiger Zeit als das erfolgsversprechendste Team beim Kampf um den X-Preis. Der Gewinn des Preises macht deutlich, dass zur Raumfahrt nicht unbedingt finanzstarke Weltraumbehörden nötig sind. Allerdings hatte das SpaceShipOne-Projekt mit dem Microsoft-Mitbegründer Paul Allen einen finanzkräftigen Förderer.

Eines der Ziele des X-Preises, nämlich den privat finanzierten Raumflug zu fördern, schien schon vor dem zweiten erfolgreichen Flug von SpaceShipOne erreicht zu sein: Richard Branson, Chef der Virgin-Gruppe, lizenzierte die Technologie von SpaceShipOne für eine neue Generation von Raumschiffen, die dann auch Weltraumtouristen mitnehmen können. Fünf solcher "Virgin Galactic"-Raumschiffe sollen gebaut werden und erste Flüge könnten schon in rund drei Jahren stattfinden. Billig ist das Vergnügen allerdings auf absehbare Zeit nicht: Für die dreistündigen Flüge, die allerdings nur drei Minuten Schwerelosigkeit bieten sollen, werden Ticket-Preise von rund 150.000 Euro erwartet.

siehe auch
SpaceShipOne: Nächster Start am 29. September - 28. Juli 2004
SpaceShipOne: Erster privater Flug ins All - 21. Juni 2004
siehe auch
SpaceShipOne, Hompage von Scaled Composites
X-Prize Foundation
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2004/10