Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel  [Druckansicht]


ISS
Cupola - ein Zimmer mit Aussicht
Redaktion
astronews.com
6. September 2004

Die Internationale Raumstation ISS bekommt ein "Zimmer mit Aussicht". Das Cupola genannte und von der europäischen Weltraumagentur ESA entwickelte Bauteil wurde jetzt in Italien fertig gestellt. Bis die Beobachtungskuppel allerdings an die ISS andocken kann, wird es noch ein wenig dauern: Der Start ist derzeit für Januar 2009 geplant.

Cupola

Die Beobachtungskuppel Cupola soll im Januar 2009 an die ISS montiert werden. Bild: ESA / D. Ducros



Cupola im April 2004. Foto: ESA

Heute findet in den Einrichtungen von Alenia Spazio in Turin eine Zeremonie anlässlich des Abschlusses der Entwicklung der Beobachtungskuppel Cupola für die Internationale Raumstation (ISS) statt. Die Kuppel, die nach der gegenwärtigen Planung im Januar 2009 gestartet werden soll, ist ein Beobachtungs- und Kontrollturm, dessen Fenster einen Panoramablick zur Beobachtung und Steuerung von Arbeiten außerhalb der Station bieten werden.

Befehls- und Steuerungspults sowie weiteres Gerät im Innern des druckgeregelten Moduls werden den Mitgliedern der Bordmannschaft das Steuern des ISS-Roboterarms bei Montage und Zusammenbau verschiedener Stationskomponenten sowie das Kommunizieren mit anderen Mannschaftsmitgliedern in anderen Teilen der Station und bei Außenbordeinsätzen ermöglichen. Darüber hinaus soll die Kuppel für Beobachtungsanwendungen auf den Gebieten der Erdbeobachtung und der Weltraumwissenschaften dienen.

Das Cupola-Vorhaben ist das Ergebnis einer bilateralen Tauschvereinbarung zwischen der ESA und der NASA, nach der die ESA die Beobachtungskuppel für die ISS liefert und die NASA im Gegenzug Gerät und Experimente aus Europa mit dem Raumtransporter zur ISS befördert. Die Fertigstellung der Kuppel markiert den Abschluss der Entwicklungsphase des Vorhabens, die mit der Unterzeichnung des entsprechenden Vertrags zwischen der ESA und Alenia Spazio am 8. Februar 1999 begonnen hatte (astronews.com berichtete). Nach diesem Vertrag fungierte Alenia Spazio als Hauptauftragnehmer für die Fertigung und war für die Koordinierung der Tätigkeiten von sechs weiteren Unternehmen zuständig: CASA (Spanien), APCO (Schweiz), SAAB Ericsson und Lindholmen Development (Schweden), EADS Space Transportation (Deutschland) und Verhaert (Belgien).

Die 1,8 Tonnen schwere Kuppel ist nun bereit für ihren Transport zum Kennedy Space Center in Cape Canaveral, Florida. Dort wird sie nach einer Reihe abschließender Tests für vier Jahre eingelagert, bevor sie dann für den Start vorbereitet wird.

siehe auch
ISS: Fenster zum blauen Planeten - 22. September 1999
ISS - die astronews.com Berichterstattung über die Internationale Raumstation
Astolinks: ISS
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2004/09