Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel  [Druckansicht]

 
ERDNAHE ASTEROIDEN
2004 FU162 passierte Erde in 6.500 Kilometer Höhe

von Stefan Deiters
astronews.com
27. August 2004

Er trägt den Namen 2004 FH162, hat einen Durchmesser von weniger als zehn Metern und stellte am 31. März 2004 einen ganz besonderen Rekord auf: Mit nur 6.500 Kilometern Abstand passierte der winzige Asteroid die Erde - näher als jeder andere bislang aufgespürte Brocken.

Erde / Asteroid

Der winzige Asteroid 2004 FU162 flog Ende März in einer Entfernung von nur 6.500 Kilometern an der Erde vorbei.
Foto: NASA/NSSDC (Montage: astronews.com, gezeigter Asteroid ist nicht 2004 FU162)

FU162 wurde nur wenige Stunden vor der größten Annäherung an die Erde im Rahmen des von der NASA geförderten LINEAR (Lincoln Near Earth Asteroid Research) -Programms entdeckt. Ziel des Programms ist es, den Himmel systematisch nach erdnahen Asteroiden abzusuchen. LINEAR konnte von New Mexiko aus den Asteroiden 44 Minuten lang verfolgen.

Später bemühten sich die Astronomen aus diesen wenigen Daten einen Orbit für den Asteroiden zu berechnen, da man auch in älteren Aufnahmen keine Spur von dem winzigen Brocken entdeckte. Er dürfte einfach zu klein sein, um von den Überwachungsteleskopen aufgespürt zu werden, wenn er sich nicht in unmittelbarer Nähe der Erde befindet. Anhand der Berechnungen zeigte sich aber, dass der Asteroid der Erde näher gekommen sein muss, als jeder andere zuvor aufgespürte Brocken. Am 22. August bekam er die offizielle Bezeichnung 2004 FU162.

Nach Berechnung der Astronomen hat die nahe Begegnung mit der Erde die Bahn des kleinen Asteroiden erheblich verändert. Steve Chesley von der NASA berichtete in der britischen Zeitschrift New Scientist, dass 2004 FU162 durch den nahen Vorüberflug um rund 20 Grad von seiner Bahn abgelenkt wurde. Zuvor hatte er die Sonne in rund einem Jahr umkreist, jetzt liegt seine Bahn deutlich dichter an der Venus und er benötigt nur neun Monate für einen Orbit.

Werbung

Wissenschaftler vermuten, dass es Hunderte von Millionen von Asteroiden in dieser Größenklasse gibt, von denen alle paar Jahre einer die Erde treffen sollte. Dichte Vorüberflüge sollte es sogar mehrere im Jahr geben, nur gehört eben recht viel Glück dazu, die winzigen Brocken auch zu beobachten. Sollte es einmal zu einem direkten Treffer kommen, hätte man auf der Erde von einem Asteroiden dieser Größe nichts zu befürchten: Er wäre ohne weitere Schäden anzurichten in der oberen Erdatmosphäre explodiert.

siehe auch
Erdnahe Asteroiden: 43.000 Kilometer über dem Südatlantik - 19. März 2004
Asteroiden: Felsbrocken schrammte an Erde vorbei - 8. Oktober 2003
Asteroiden: Asteroid schrammte an Erde vorbei - 21. Juni 2002
AstroLinks: Asteroiden
Links im WWW
The LINEAR Program, Seiten des MIT
In sozialen Netzwerken empfehlen
   
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2004/08