Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel  [Druckansicht]


MARSMETEORITEN
Neuer Marsmeteorit in der Antarktis gefunden
von Stefan Deiters
astronews.com
21. Juli 2004

Während die beiden Rover Spirit und Opportunity Felsbrocken auf dem roten Planeten studieren und eine ganze Flotte von Sonden im Marsorbit versucht, Spuren von Wasser aufzuspüren, stießen Forscher in der irdischen Antarktis auf ein Stück Marsgestein: Rund 750 Kilometer vom Südpol entfernt entdeckte eine Expedition einen weiteren Marsmeteoriten.

MIL 03346

Der Marsmeteorit MIL 03346, der im Dezember 2003 in der Antarktis gefunden wurde. Foto: NASA / AMN

Der Brocken vom Mars wurde Mitte Dezember 2003 im Rahmen des U.S. Antarctic Search for Meteorites-Programms (ANSMET) in einem Eisfeld in rund 750 Kilometern Entfernung vom Südpol entdeckt. Der schwarze Brocken hat ein Gewicht von 715 Gramm und trägt die offizielle Bezeichnung MIL 03346. Es war einer von insgesamt 1358 Meteoriten, die von der Expedition im antarktischen Sommer 2003/2004 gefunden wurden. Die von der NASA und der amerikanischen Forschungsförderung unterstützte Suche sollte gezielt nach seltenen Meteoritenarten Ausschau halten - natürlich mit der Hoffnung, noch weitere Marsmeteoriten aufzuspüren, in denen - wie mehrfach berichtet - einige Forscher Spuren von Leben entdeckt haben wollen.

Wissenschaftler am National Museum of Natural History haben MIL 03346 inzwischen detailliert untersucht und aus Zusammensetzung und Oberflächenbeschaffenheit geschlossen, dass es sich eindeutig um einen Brocken vom Mars handelt. Er ist der siebte einer Gruppe von Meteoriten, die Nakhlite genannt werden - nach einem Meteoriten, der 1911 im ägyptischen Nakhla niederging.

Werbung

Marsmeteoriten stellen für die Wissenschaftler die bislang einzige Möglichkeit dar, Gesteinsproben vom Mars in einem Labor auf der Erde detailliert zu untersuchen und ergänzen damit das derzeit auf dem Mars laufende Forschungsprogramm. Nahklite stammen, so die Meinung der Wissenschaftler, aus Lavaströmen des Mars, die sich vor rund 1,3 Milliarden Jahren verfestigt haben. Bei einem Meteoriteneinschlag vor 11 Millionen Jahren wurden sie ins All geschleudert. Sie gehören damit zu den älteren Marsmeteoriten und sind wichtige Zeugen der geologischen Veränderungen auf dem Mars.

siehe auch
Marsmeteoriten: Lebensspuren oder nicht - das ist hier die Frage - 7. Mai 2004
Marsmeteoriten: Neue Indizien für Leben auf dem Mars - 12. Februar 2004
Marsmeteoriten: Rätsel um Herkunft der Marsmeteoriten gelöst - 22. November 2002
Marsmeteoriten: Gab es doch Leben auf dem Mars? - 9. August 2002
Marsmeteoriten: Neue Hinweise auf primitives Leben - 14. Dezember 2000

Mission Mars - die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2004/07