Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel  [Druckansicht]


ESA
Eine Milliarde Euro für die ISS
Redaktion
astronews.com
12. Juli 2004

Auch wenn die Shuttle-Flotte der NASA derzeit am Boden bleibt und der Ausbau der Internationalen Raumstation ISS dadurch erst einmal gestoppt ist, geht auf der Erde die Arbeit weiter: Morgen wird die europäische Weltraumagentur ESA einen Vertrag über eine Milliarde Euro unterzeichnen, der die Inbetriebnahme des Raumlabors Columbus und den Bau von europäischen Raumfrachtern umfasst.

ATV

Die europäischen Raumfrachter sollen ab 2005 die ISS versorgen.  Bild: ESA / D. Ducros

Am 13. Juli werden die ESA und EADS Space Transportation einen Vertrag im Wert von einer Milliarde Euro unterzeichnen, der für Europa den Beginn des Einsatzes der Internationalen Raumstation (ISS) bedeutet. Der Vertrag erstreckt sich auf die Vorbereitungen des Betriebs von Columbus, dem ESA-Labor an Bord der ISS, und die Fertigung von sechs europäischen Mehrzweckfrachtraumschiffen, besser bekannt unter dem Namen "Automated Transfer Vehicle " (ATV).

Die Beschaffung der sechs ATV durch die ESA wird schrittweise erfolgen. Zunächst soll in diesem Jahr das zweite und dritte ATV-Flugmodell erworben werden. Im kommenden Jahr steht dann auch die Premiere des ersten ATV Jules Verne an. Das ATV Jules Verne wurde im Rahmen des bestehenden Vertrags über die Entwicklung und Fertigung der europäischen ISS-Elemente entwickelt und gebaut und soll im zweiten Halbjahr 2005 mit einer Ariane-5 von Europas Raumflughafen in Kourou gestartet werden.

Die ATV werden eine entscheidende Rolle bei der Versorgung der ISS mit Ersatzteilen sowie Proviant, Luft und Wasser für die ständige Bordmannschaft spielen. Sie werden außerdem Ausrüstung für Experimente zur Station befördern und am Ende ihrer Einsatzdauer Abfall sowie an Bord nicht mehr benötigtes Gerät aufnehmen. Schließlich werden sie die in 400 km Höhe kreisende ISS, die unter dem Einfluss der Erdatmosphäre langsam aber stetig absinkt, von Zeit zu Zeit wieder in eine höhere Umlaufbahn befördern.

Werbung

Der morgen zu unterzeichnende Vertrag erlaubt zudem ein flexibles Vorgehen, um den sich weiterentwickelnden Bedarfs des ISS-Programms zu berücksichtigen. Die unter den Vertrag fallenden Tätigkeiten betreffen sowohl die europäischen Versuchseinrichtungen für die ISS, als auch das von den Astronauten an Bord zu absolvierende Experimentprogramm. Der Vertrag deckt ferner Tätigkeiten auf folgenden Gebieten: europäisches Flugkontrollteam, Mannschaftstraining, Wartung von Bodenanlagen und technische Unterstützung für Columbus.

"Dieser Vertrag ist ein großer Schritt vorwärts für Europa beim Einsatz der Internationalen Raumstation", sagte Jörg Feustel-Büechl. "Ich freue mich sehr über dieses Ereignis, weil es zeigt, dass Europa ein wichtiger und zuverlässiger Partner im ISS-Programm und in der Lage ist, hochmoderne Weltraumtechnologie zu liefern, in diesem Fall für Anflug- und Andockmanöver, was für Europa eine Premiere ist."

siehe auch
ISS - die astronews.com Berichterstattung über die Internationale Raumstation
Astolinks: ISS
Links im WWW
Europäische Weltraumagentur ESA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2004/07