Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel  [Druckansicht]


ANDROMEDA IX
Astronomen entdecken Mini-Galaxie
von Rainer Kayser
3. Juni 2004

Ein internationales Astronomenteam hat mit Hilfe des Sloan Digital Sky Survey die kleinste Galaxie aufgespürt, die bislang gefunden wurde: Andromeda IX. Die Mini-Galaxie hat nur einen Durchmesser von 3.000 Lichtjahren und ist rund zwei Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt. Die Wissenschaftler hoffen, dass der Fund helfen könnte, das Rätsel der fehlenden Zwerggalaxien zu lösen.

Andromeda IX

Andromeda IX [Großansicht, oben] und die Dichteverteilung der Sterne der Galaxie (unten). Foto/Bild: Daniel Zucker, SDSS, Isaac Newton Groups' Wide Field Camera Survey, Nial Tanvir

Ein internationales Forscherteam hat die bislang kleinste Galaxie aufgespürt: Sie steht zwei Millionen Lichtjahre von uns entfernt in der Nähe der Andromeda-Galaxie, hat einen Durchmesser von nur 3000 Lichtjahren und leuchtet einhundert Mal schwächer als der Nachthimmel. Die Entdeckung könnte den Astronomen dabei helfen, dass Problem der "fehlenden Zwerggalaxien" zu lösen. "Die traditionelle Suche nach Galaxien ist nicht empfindlich genug, um solche Objekte zu entdecken", erklärt Daniel Zucker vom Max-Planck-Institut für Astronomie in Heidelberg, einer der beteiligten Forscher. "Deshalb haben wir stattdessen nach Zusammenballungen schwacher Sterne gesucht - und diese unvorstellbar leuchtschwache Galaxie nahe Andromeda gefunden."

Die Wissenschaftler stießen im Rahmen des Sloan Digital Sky Surveys (SDSS) auf die Zwerggalaxie, einer ambitionierten Durchmusterung von einem Viertel des gesamten Himmels nach Galaxien. An dem Vorhaben, bei dem die genauen Helligkeiten und Positionen von vielen hundert Millionen Objekten gemessen werden, sind über 200 Astronomen aus der ganzen Welt beteiligt.

Die Entdeckung der Mini-Galaxie könnte den Astronomen auch dabei helfen, das Problem der fehlenden Zwerggalaxien zu lösen. Die Modelle zu Entstehung der großräumigen Strukturen im Kosmos sagen nämlich voraus, dass die großen Galaxien etwa einhundert Mal so viele kleine Satellitengalaxien besitzen wie tatsächlich beobachtet werden. Möglicherweise sind diese fehlenden Satellitengalaxien schlicht zu klein und leuchtschwach, um bislang entdeckt worden zu sein.

Links im WWW
Sloan Digital Sky Survey
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2004/06