Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel  [Druckansicht]


MARS EXPLORATION ROVER
Sonnenfinsternisse auf dem Mars
von Stefan Deiters
astronews.com
9. März 2004

Auf der Erde sorgen Sonnenfinsternisse immer wieder für Begeisterung. Und auch die beiden NASA-Rover, die derzeit gerade den roten Planeten erkunden, sind inzwischen zu SoFi-Fans geworden. Anfang des Monats konnte Opportunity zum ersten Mal Sonnenfinsternisse vom Boden eines anderen Planeten beobachten: Am 4. März zog Deimos vor der Sonnenscheibe vorüber, drei Tage später Phobos.

Sonnenfinsternis Phobos

Die vom Mars-Rover Opportunity beobachteten Finsternisse der beiden Marsmonde". Fotos: NASA / JPL /Cornell

Sonnenfinsternis Deimos

Dass es auf dem Mars zu Sonnenfinsternissen kommt, ist den Astronomen selbstverständlich nicht neu: Schon die Viking-Lander haben in den 1970er Jahren den Schatten des Marsmondes Phobos über den Marsboden wandern sehen, genau wie die Sonden im Orbit um den roten Planeten. Doch die direkte Beobachtung einer solchen Finsternis vom Marsboden aus, ist bislang noch keiner Mission gelungen.

Die beiden NASA-Rover Opportunity und Spirit begannen mit ihreren SoFi-Beobachtungen Anfang des Monats: Opportunity hatte dabei mehr Glück: Der Rover konnte mit seiner Panorama-Kamera beobachten, wie am 4. März der kleinere der beiden Marsmonde, Deimos, über die Sonnenscheibe wanderte. Am 7. März fotografierte Opportunity den größeren Marsmond Phobos, als dieser gerade die Sonnenscheibe am Rande verdunkelte. Das Kontrollteam der Rover will in den nächsten Wochen noch diverse ähnliche Ereignisse mit der Kamera festhalten - schon morgen könnte die Aufnahme einer weiteren Sonnenfinsternis durch den Mond Phobos gelingen.

"Wissenschaftlich sind wir an den genauen Zeiten dieser Ereignisse interessiert, da sie uns erlauben, unserer Bahndaten der Monde zu verbessern", erläutert Dr. Jim Bell von der Cornell University. "Außerdem ist es einfach historisch faszinierend und irgendwie cool, Finsternisse auf einem anderen Planeten zu beobachten."

Abhängig davon wie Phobos zwischen Mars und Sonne hindurchläuft, könnten die Aufnahmen auch neue Hinweise auf die Form des - vermutlich kartoffelförmigen - Mondes geben. Der Mond ist nach den besten vorliegenden Daten rund 27 Kilometer lang und am schmalsten Punkt 18 Kilometer breit. Deimos ist etwa nur halb so groß, allerdings erscheint Phobos vom Mars aus sehr viel größer, weil seine Umlaufbahn deutlich niedriger verläuft.

Werbung

Das größte Problem beim Einfangen einer Sonnenfinsternis auf dem Mars ist das Timing: Deimos durchläuft die Sonnenscheibe in nur 50 bis 60 Sekunden, bei Phobos dauert der Vorgang gar nur 20 bis 30 Sekunden. Die Finsternisse auf Mars sind streng genommen keine Finsternisse im dem Sinne, wie wir sie auf der Erde kennen: Die Astronomen sprechen vielmehr von Transits, da die Monde - trotz der größeren Entfernung des Mars von der Sonne - die Sonne nicht ganz verdecken: Sogar der größere Mond Phobos bedeckt vom Mars aus gesehen gerade einmal die Hälfte der Sonnenscheibe.

siehe auch
Mars Exploration Rover - Missionsseite bei astronews.com
Mission Mars - die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
Mars Exploration Rover
In sozialen Netzwerken empfehlen
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2004/03