Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel  [Druckansicht]


MARSMETEORITEN
Neue Indizien für Leben auf dem Mars
Redaktion
astronews.com
12. Februar 2004

Fossile Spuren von Bakterien in den so genannten Marsmeteoriten sorgen seit Jahren für heftige Diskussion unter Wissenschaftler. Manche sehen die Gesteinsbrocken als Beweis für frühes primitives Leben auf dem Mars, andere sind überzeugt, dass die aufgespürten Strukturen ohne biologische Hilfe entstanden sind. Zwei australische Wissenschaftler glauben nun, den entscheidenden Hinweis gefunden zu haben - auf einem Golfplatz in Birkdale.

ALH84001

Der Marsmeteorit ALH84001. Der kartoffelgroße Brocken ist mit rund 4,5 Milliarden Jahren der älteste unter den Marsmeteoriten und dürfte vor über 13.000 Jahren in die Antarktis gestürzt sein. Foto: NASA/ARC

Forscher der im australischen Brisbane gelegenen University of Queensland glauben, die lange bestehende Theorie bestätigen zu können, dass es einmal Leben auf dem Mars gab. Dr. John Barry vom Universitätszentrum für Mikroskopie und Mikroanalyse fand zusammen mit seinem früheren Doktoranden Dr. Tony Taylor den entscheidenden Hinweis an einer recht ungewöhnlichen Stelle: am neunten Loch eines Golfplatzes in Birkdale. Erdproben des Golfplatzes enthielten magnetische Kristalle die denen entsprechen, die 1984 in einem Meteoriten in der Antarktis gefunden wurden. 1996 hatte die NASA die Entdeckung von Spuren primitiver Bakterien in diesem Meteoriten verkündet. Seitdem wird in Wissenschaftskreisen heftig diskutiert, ob diese in dem Brocken vom Mars aufgespürten Strukturen tatsächlich biologischen Ursprungs sind und somit für frühes primitives Leben auf dem Mars sprechen oder doch ganz anders entstanden sind.

Dr. Taylor und Dr. Barry untersuchten die Erdproben in einem weltweit neuen Verfahren der Elektronenmikroskopie und stellten fest, dass die fossilen Bakterien und die neue Probe identisch sind. "Tony hat eine Methode zur Gewinnung von Einzelproben für das Elektronenmikroskop entwickelt, die es uns ermöglichte, durch die Bakterien hindurch in die Gelumgebung des magnetischen Kristalls innerhalb des Bakteriums zu sehen," so Dr. Barry. "Dadurch erhielten wir deutlich mehr Informationen über die Struktur, als dies früher der Fall gewesen wäre."

Werbung

Dr. Taylor, der inzwischen für die Australian Nuclear Science and Technology Organization in Sydney arbeitet, erklärte, dass die neue Entdeckung, die Zweifel einiger skeptischer Wissenschaftler ernsthaft in Frage stellt, denn viele der untersuchten Bakterien weisen vergleichbare Eigenschaften auf, wie diese beim Mars-Meteoriten vorliegen. "Unsere Forschungen zeigen, dass die im NASA-Meteoriten gefundenen Strukturen sehr wahrscheinlich von Bakterien stammen, die vor vier Milliarden Jahren auf dem Mars existierten, noch bevor das Leben auf der Erde begann," erklärt Dr. Taylor.

Professor Imre Friedmann, einer der damaligen NASA-Wissenschaftler, die die Behauptung hinsichtlich des Lebens auf dem Mars aufstellten, zeigte sich sehr erfreut über die Neuigkeit. "Die Studie von Taylor und Barry liefert einen Beweis dafür, dass die gefundenen Merkmale in einer Vielzahl von heute auf der Erde existierenden Bakterien vorkommen. Die feinen Strukturen, die Kristallketten des Magnetits, sind vergleichbar mit mikroskopisch kleinen Tierskeletten," so Professor Friedmann.

Die Forschungsarbeiten von Barry und Taylor sind kürzlich im Journal of Microscopy erschienen. 

siehe auch
Marsmeteoriten: Rätsel um Herkunft der Marsmeteoriten gelöst - 22. November 2002
Marsmeteoriten: Gab es doch Leben auf dem Mars? - 9. August 2002
Marsmeteoriten: Neue Hinweise auf primitives Leben - 14. Dezember 2000

Mission Mars - die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2004/02