Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel  [Druckansicht]


MARS EXPLORATION ROVER
Spirit steht auf allen Sechsen
von Stefan Deiters
astronews.com
12. Januar 2004

Der Mars-Rover Spirit hat sich am Wochenende zu voller Größe aufgerichtet und steht nun auf allen sechs Rädern bereit, um die Landeplattform zu verlassen und den roten Planeten zu erforschen. Vermutlich soll Spirit am Mittwoch seine Erkundungstour beginnen.

Mars-Rover

Der Mars-Rover Spirit wird vermutlich am Mittwoch die Landeplattform verlassen. Bild: JPL/NASA

Am Samstag konnte die NASA vermelden, dass der Mars-Rover Spirit seine Aufstehsequenz erfolgreich abgeschlossen hat und nun sicher auf seinen sechs Rädern steht: Bereit, um mit der Erforschung des roten Planeten zu beginnen. Spirit ist damit erstmals wieder seit den letzten Tests in Florida im Frühjahr vergangenen Jahres in der voll entfalteten Position - die gesamte Reise hatte der Rover zusammengefaltet im Lander verbracht. "Und das ist natürlich keine bequeme Stellung für einen Rover", erläutert Chris Voorhees vom Jet Propulsion Laboratory der NASA. "In den letzten Tagen hat der Rover daher ein Art Roboter-Origami rückwärts vollführt."

Noch kann Spirit allerdings seine Erkundungstour nicht starten: Am Wochenende war der Rover nämlich noch mit dem Lander verbunden. Nachdem aber alle Verbindungen getrennt sind, soll Spirit am Montag und Dienstag eine Drehung um 120 Grad vollführen und einen Tag später bereit für das Verlassen der Landeplattform sein. Er wird dann Richtung Nord-Westen rollen und mit seiner Forschungsmission beginnen.

Werbung

Derweil sendet Spirit weiterhin Bilder und Daten zur Erde zurück. Während eines Marstages kommen derzeit 180 Megabit an Daten zusammen - fast zehnmal mehr als die maximale tägliche Übertragungskapazität des Mars Pathfinders 1997. Die Aufnahmen vom Gusev-Krater bestätigen das Bild, was sich die Wissenschaftler bei der Auswahl der Landestelle von der Region gemacht hatten: Im Gegensatz zu den drei bisherigen Landeplätzen ist nur ein geringer Teil der Oberfläche, rund drei Prozent, mit Gesteinsbrocken bedeckt. In der Region die Mars Pathfinder und die beiden Viking-Lander erkundeten lag dieser Wert bei 20 Prozent. "Außerdem ist dies die wohl ebenste Gegend, in der wir je gelandet sind, mit Ausnahme vielleicht der Viking 2-Landestelle", so JPL-Geologe Dr. Matt Golombek.

Zudem, so ergaben weitere Auswertungen der von Spirit gesendeten Daten, sei die Atmosphäre hier deutlich staubiger als an früheren Landestellen. Diese Tatsache hat einen Einfluss auf die Farbe des Himmels und damit auch auf das Erscheinungsbild von Objekten auf dem Boden.

siehe auch
Mars Exploration Rover - Missionsseite bei astronews.com
Mission Mars - die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
Mars Exploration Rover
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2004/01