Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel  [Druckansicht]

 
GALEX
Detaillierter Blick auf unseren kosmischen Nachbarn
von Stefan Deiters
astronews.com
12. Dezember 2003

Mit Hilfe des Galaxy Evolution Explorer der NASA - kurz GALEX - gewannen Astronomen nun die detaillierteste Aufnahme unserer Nachbargalaxie Andromeda im ultravioletten Bereich des Lichts. Das Bild ist zusammen mit Portraits anderen Galaxien in der ersten Bildersammlung zu sehen, die das Team jetzt online stellte.

M 31

UV-Blick auf die Andromeda-Galaxie. Foto: JPL / NASA / Caltech [Großansicht]

M 31

Die Andromeda-Galaxie im sichtbaren Bereich des Lichts. Foto: JPL /NASA

"Das Bild der Andromeda-Galaxie zeigt uns eine Momentaufnahme der jüngsten Epoche von Sternentstehung", erläutert Dr. Christopher Martin, Astrophysik-Professor am California Institute of Technology in Pasadena. "Durch das Studium dieser Aufnahme, können wir einiges darüber lernen, wo Sterne entstehen, wie schnell sie entstehen und warum." Das Bild der Andromeda-Galaxie, das am weitesten entfernte Objekt, das noch mit bloßem Auge zu erkennen ist, entstand im September und Oktober dieses Jahres und ist aus insgesamt neun Aufnahmen zusammengesetzt.

Die Aufnahme der Andromeda-Galaxie ist zusammen mit anderen Aufnahmen in einer neu eingerichteten Bildersammlung der GALEX-Mission zu bewundern. Gleichzeitig werden auch wissenschaftliche Daten anderen Astronomen zu Verfügung gestellt. Diese erste Datenveröffentlichung, so das Team, würde die Leistungsfähigkeit der GALEX-Mission verdeutlichen, deren Aufgabe es ist, große Teile des Himmels im Ultravioletten zu fotografieren.

"Es ist sehr aufregend und befriedigend für das Team, nun die Früchte ihrer Arbeit vor sich zu haben", meint Kerry Erickson vom Jet Propulsion Laboratory der NASA. "Eigentlich sind wir daran gewöhnt, Objekte im sichtbaren Bereich des Lichtes zu sehen, so dass es schon sehr spannend ist, das Universum im Ultravioletten zu betrachten. Insbesondere lassen sich aus diesen Aufnahmen viele neue Informationen gewinnen."

Im Falle der Andromeda-Galaxie interessiert die Astronomen vor allem die Helligkeit, die Masse, das Alter und die Verteilung der jungen Sternhaufen in den Spiralarmen der Galaxie. Durch die Daten erhoffen sich die Forscher neue Erkenntnisse über die Sternentstehungsvorgänge und Hilfe bei der Analyse von ultravioletten Aufnahmen von viel weiter entfernten Galaxien.

Werbung

Der Galaxy Evolution Explorer der NASA wurde am 28. April 2003 gestartet (astronews.com berichtete) und soll durch Kartierung des Himmels im Ultravioletten die Sternentstehungsgeschichte des Universums in den letzten zehn Milliarden Jahren untersuchen. Durch Aufnahmen im UV-Bereich werden vor allem junge, heiße und sehr kurzlebige Sterne sichtbar gemacht. GALEX soll den Himmel bis zu 28 Monate lang beobachten. 

 

 

siehe auch
GALEX: Der Geschichte der Galaxien auf der Spur - 29. April 2003
Links im WWW
Galaxy Evolution Explorer, Homepage
Images taken by the GALEX Mission, GALEX-Fotogalerie
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2003/12