Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel  [Druckansicht]

 
NOZOMI
Aus für japanische Marsträume
von Stefan Deiters
astronews.com
10. Dezember 2003

Jetzt ist es offiziell: Der japanischen Marssonde Nozomi wird es nicht gelingen, in einen Orbit um den roten Planeten einzuschwenken. Gestern veröffentlichte die japanische Raumfahrtagentur JAXA eine kurze Notiz, nach der der Kurs der Sonde so geändert werden soll, dass die Kollisionswahrscheinlichkeit nahezu auf Null sinkt. Nozomi wird nun weiter die Sonne umkreisen.

Nozomi

Wird nie den Mars umrunden: die japanische Marssonde Nozomi.
Bild: JAXA/ISAS

Die japanische Marsmission war seit ihrem Start 1998 mit diversen Problemen konfrontiert: Zunächst misslang ein Swing-by-Manöver, das die Sonde auf Marskurs bringen sollte, so dass die Sonde die Sonne umkreiste. Es gelang den Flugtechnikern aber, die Sonde erneut auf Marskurs zu bringen, doch hatte ein Sonnensturm inzwischen Teile der Antriebselektronik beschädigt. Mitte November erschreckten dann Meldungen die Planetenforscher, dass die Sonde womöglich auf den Mars stürzen und ihn mit irdischen Bakterien verseuchen könnte. Einem Szenario, dem die japanische Raumfahrtagentur JAXA entschieden widersprach (astronews.com berichtete). Die Wahrscheinlichkeit hierfür würde gerade einmal bei einem Prozent liegen.

Bis zuletzt waren die Techniker nun bemüht, die Probleme mit dem Antriebssystem zu lösen. Gestern mussten sie nun feststellen, dass das nicht gelungen ist. Sie sandten anschließend Befehle zur Sonde, die Nozomi so weit wie möglich vom Mars weglenken sollen, wodurch das Einschlagsrisiko weiter gesenkt wird. Das Raumschiff wird dadurch wieder den Einflussbereich des roten Planeten verlassen und weiter um die Sonne kreisen.

Werbung

Presseberichten zufolge soll es keine weiteren japanischen Versuche geben, sich an der Erforschung des Mars zu beteiligen. Für Nozomi werden nun weitere Verwendungsmöglichkeiten, etwas die Überwachung der Sonnenaktivität, geprüft. Das kurze Statement auf der Webseite der Raumfahrtbehörde JAXA endet mit einem Satz, mit dem sich die Agentur "zutiefst" für das Scheitern der Mission entschuldigt.

 

 

 

siehe auch
Nozomi: Letzte Chance für japanische Marssonde - 25. November 2003
Nozomi: Absturz auf dem Mars Mitte Dezember? - 17. November 2003
Mission Mars
- die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
siehe auch
Nozomi, Missions-Homepage
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2003/12