Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [Druckansicht]


STARDUST
Erster Blick auf den Zielkometen
von Rainer Kayser
3. Dezember 2003

Vorweihnachtliche Bescherung für das Team der NASA-Sonde Stardust: Deutlich eher als erwartet, konnte die Sonde ihr Ziel, den Kometen Wild 2, aufspüren, den sie in rund einem Monat überfliegen soll. Mit den Daten dürften die Wissenschaftler das Raumschiff nun deutlich näher an ihr Ziel manövrieren können, als es bei einer späteren Entdeckung möglich gewesen wäre.

Wild 2

Der Komet Wild 2 im Blick von Stardust. Die anderen drei markierten Sterne werde von der Sonde zur Navigation benutzt. Unten ein Vergrößerung. Foto: NASA/JPL

Wie jetzt bekannt wurde, hat die amerikanische Kometensonde Stardust zur Überraschung der Forscher bereits Mitte November erste Bilder ihres Ziels, des Kometen Wild 2, geliefert. Eigentlich hatten die Wissenschaftler erst für Anfang Dezember damit gerechnet, dass das Ziel der Mission von der Kamera der Sonde erfasst werden kann. Stardust soll am 2. Januar an dem Kometen vorbeifliegen, dort Materie aus dessen Gas- und Staubhülle einsammeln und dann zur Erde zurücktransportieren. Die frühe Sichtbarkeit des Kometen erleichtert es nach Aussagen der Forscher, die Sonde möglichst nahe an den Himmelskörper heranzuführen.

"Ich konnte es zunächst gar nicht glauben, als ich diese Bilder sah", erklärt Missions-Navigator Shyam Bhaskaran. "Wir haben überhaupt noch nicht damit gerechnet, den Kometen zu sehen - aber da war er, fast genau am erwarteten Ort!" Die Entfernung der Raumsonde vom Kometen betrug zum Zeitpunkt der Aufnahme noch 25 Millionen Kilometer.

Im Gegensatz zu anderen Himmelskörpern lässt sich die Bahn von Kometen nicht mit absoluter Genauigkeit vorhersagen. Durch den Ausstoß von Gas kann die Bahn immer wieder kleine Änderungen erfahren. Deshalb ist die frühe Entdeckung von Wild 2 für die Stardust-Mission ein großer Vorteil, so Bhaskaran: "Ohne diese Aufnahmen könnten wir uns dem Kometen kaum dichter als einige tausend Kilometer nähern. Nun können wir ihn vermutlich in einer Höhe von etwa 300 Kilometern überfliegen."

Links im WWW
Stardust, Seite am NASA Jet Propulsion Laboratory
siehe auch
Stardust: Annefrank ist größer als gedacht - 5. November 2002
Stardust: Generalprobe mit Asteroiden 5535 Annefrank - 29. Oktober 2002
Stardust: Sonde sammelt interstellaren Staub - 7. August 2002
Stardust: Kamera schon wieder beschlagen - 20. März 2001
Stardust: Blick auf den Nordpol des Mondes - 19. Januar 2001
Stardust: Kurzer Vorüberflug an der Erde
- 11. Januar 2001
Stardust: NASA-Sonde übersteht Sonnensturm
- 22. November 2000
Sonne: Teilchenbombardement von der Sonne
- 10. November 2000
Stardust: Jagd nach 100 Staubkörnern - 24. Februar 2000
Kosmischer Staubsauger
- 7. Februar 1999
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2003/12