Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel  [Druckansicht]

 
HUBBLE HERITAGE
Blick auf die Sombrero-Galaxie
von Stefan Deiters
astronews.com
7. Oktober 2003

Seit fünf Jahren veröffentlicht das Team des Hubble Heritage-Projekts in jedem Monat ein eindrucksvolles Foto aus den Datenarchiven des Hubble-Weltraumteleskops. Dass dahinter oft mehr Arbeit steckt, als einfach nur im Archiv zu stöbern, beweist die Oktober-Aufnahme der Sombrero-Galaxie. Sie ist eine der größten Mosaikbilder, die je aus Hubble-Bildern zusammengestellt wurde.

Sombrero-Galaxie

Hubbles Blick auf die Sombrero-Galaxie (M104, NGC 4594) Foto: NASA und das Hubble Heritage Team (STScI/AURA) [Großansicht]

Grund zum Feiern beim Hubble-Heritage-Team, dem viele der eindrucksvollen Aufnahmen zu verdanken sind, die man vom Hubble-Weltraumteleskop gewohnt ist: Seit fünf Jahren veröffentlicht das Team jeden Monat ein Foto und feiert das Jubiläum mit einem eindrucksvollen Mosaik der Sombrero-Galaxie, die am Himmel fast ein Fünftel so groß wie der Vollmond ist.

Die Spiralgalaxie, die wir von der Seite sehen, ist 28 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt. Die Breite des Bildes (Großansicht) entspricht etwa 82.000 Lichtjahren. Die Aufnahme entstand mit der neuen Advanced Camera for Surveys. Mit diesem Instrument wurden insgesamt sechs Bilder der Galaxie gemacht, die dann am Computer kombiniert wurden. Wunderbar zu sehen ist die Scheibe der Galaxie und ein hell leuchtender zentraler so genannter Bulge.

In den letzten fünf Jahren haben die Mitglieder des Heritage-Teams mehr als 65 Bilder der verschiedensten astronomischen Objekte veröffentlicht. Die Daten dazu suchten sie sich im öffentlichen Archiv von Hubble-Beobachtungsdaten, das rund 500.000 Aufnahmen aus 13 Jahren enthält. Normalerweise durchforsten nur Astronomen diese Datenschätze, das Hertiage-Team macht aber die "Perlen" daraus auch der Öffentlichkeit zugänglich.

Werbung

Doch das ist nicht immer so einfach: "Manche eigentlich recht fotogenen Objekte sind eben mit einem bestimmten wissenschaftlichen Zweck aufgenommen worden, so dass noch Aufnahmen in bestimmten Farbbereichen fehlen", erläutert Keith Noll, Chefwissenschaftler vom Heritage-Team. "Bei anderen Archivdaten sind Objekte nur teilweise beobachtet, so das wir den Rest ergänzen müssen."

Zu diesem Zweck steht dem Hubble Heritage-Team ein Bruchteil der Beobachtungszeit mit dem Weltraumteleskop zur Verfügung. Diese kostbare Zeit können die Teammitglieder nutzen, um ergänzende Beobachtungen zu machen oder aber um Objekte zu beobachten, die von Hubble noch gar nicht anvisiert worden sind. Für die Aufnahme der Sombrero-Galaxie hat Hubble während einiger Umläufe Daten gesammelt, um das Mosaik zu vervollständigen. 

Links im WWW
Pressemitteilung des STScI mit Bildern und weiteren Informationen
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2003/10