Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Forschung : Artikel  [Druckansicht]

 
DUNKELMATERIE
Verrät Gammastrahlung Dunkle Materie?
von Rainer Kayser
2. Oktober 2003

Astronomen aus Großbritannien und Frankreich glauben, erstmalig direkte Hinweise auf die so genannte Dunkle Materie aufgespürt zu haben. Ihrer Auffassung nach lässt sich Gammastrahlung aus dem Zentralbereich unserer Milchstraße durch den Zerfall bislang unbekannter Elementarteilchen erklären, aus denen die geheimnisvolle Materie besteht.

Hubble Deep Field

Unser Universum (hier: Galaxien im Hubble Deep Field) besteht hauptsächlich aus Dunkelmaterie.  Foto: STScI / NASA

"Ich habe alles stehen und liegen lassen, um an dieser Sache zu arbeiten", drückt Dan Hooper von der University of Oxford seine Begeisterung für die Entdeckung aus. Die Gammastrahlung aus der Milchstraße war von dem im Oktober 2002 gestarteten europäischen Satelliten Integral entdeckt worden. Bislang hatten die Astronomen keine plausible Erklärung für die Erzeugung dieser Strahlung.

Die Gammastrahlung hat eine Energie von 511 Kilo-Elektronenvolt (keV), das ist genau die Energie für die gegenseitige Vernichtung von Elektronen und Positronen. Niemand hatte jedoch bislang eine Erklärung, wo die Positronen - positiv geladene Antiteilchen der Elektronen - herkommen könnten.

Hooper und seine Kollegen glauben, dass die Positronen und Elektronen durch den Zerfall eines leichten Elementarteilchens entstehen, dass kaum in Wechselwirkung mit normaler Materie tritt. Etwa 90 Prozent der Masse des Universums besteht nach heutigen Erkenntnissen aus der unsichtbaren Dunklen Materie. Diese Substanz konnte bislang nur durch ihre Schwerkraft nachgewiesen werden. Bestätigen sich die Überlegungen von Hooper und seinem Team, wäre dies ein Durchbruch in der Erforschung der Dunklen Materie, da sich erstmals direkte Rückschlüsse auf die Masse ihrer Teilchen ziehen ließe.

In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2003/10