Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel  [Druckansicht]

 
HUBBLE
Astronomen warten auf nächste Supernova
von Rainer Kayser
26. September 2003

Wie kann man sich sicher sein, innerhalb eines Jahres eine Supernova in einer Galaxie zu beobachten, wo es doch typischerweise nur alle 100 Jahre zu einem solchen spektakulären Sterntod kommt? Ganz einfach: Man beobachtet einfach Hunderte von Galaxien und wartet ab. Genau dies wollen Astronomen nun mit Hilfe des Hubble-Weltraumteleskops machen.

NGC 3982

Hubbles Blick auf NGC 3982, einer der Galaxien, in der die Forscher auf eine Supernova-Explosion hoffen. Foto:  European Space Agency und Stephen Smartt (University of Cambridge)  [Großansicht]

Aufnahmen von mehreren hundert nahen Galaxien sollen den Forschern helfen, die Vorgängersterne von so genannten Supernovae aufzuspüren und zu analysieren. Mit dem Weltraumteleskop Hubble haben Astronomen aus Italien und Großbritannien hochaufgelöste Bilder der Sternsysteme gemacht und archiviert. Nun warten sie darauf, dass in einer der Galaxien ein Stern explodiert. Mit ihren Beobachtungen wollen die Forscher herausfinden, welcher Sterntyp zu welcher Art von Supernova führt.

Wenn ein Stern mit der mehr als zehnfachen Masse unserer Sonne seinen nuklearen Brennstoff aufgebraucht hat, kollabiert sein Kern zu einem Neutronenstern oder einem Schwarzen Loch. Der äußere Teil des Sterns wird dagegen von einer gewaltigen Explosion zerrissen und ins All hinausgeschleudert. Solche Supernova-Explosionen tragen ganz wesentlich zur Anreicherung der Galaxien mit schweren Elementen bei und sind daher wichtig für unser Verständnis der Entwicklung des Kosmos.

Werbung

In einer typischen Galaxie wie unserer Milchstraße kommt es rund alle 100 Jahre zu einer Supernova-Explosion. Um tatsächlich innerhalb eines vertretbaren Zeitraums die Vorgängersterne einiger Supernovae ausfindig zu machen, mussten die Astronomen um Stephen Smartt von der University of Cambridge eine große Zahl von Galaxien fotografieren. Nun können sie damit rechnen, dass innerhalb eines Jahres mehrere Sterne in den von ihnen untersuchten Galaxien explodieren.

 

In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2003/09