Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Forschung : Artikel  [Druckansicht]

 
SUPERNOVAE
Der dunklen Energie auf der Spur
von Rainer Kayser
22. September 2003

Die mysteriöse dunkle Energie, die die Expansion des Weltalls beschleunigen soll, hält die Astronomen seit Jahren in Atem. Jetzt glaubt ein internationales Forscherteam anhand von Beobachtungen entfernter Supernova-Explosionen neue Beweise für die Existenz dieser dunklen Energie gefunden zu haben.

SN 1998ay

Supernova 1998ay vom 8. April (oben links) bis 3. Juni 1998 (unten rechts) in Aufnahmen des Hubble-Weltraumteleskops. Foto: LBL

Die Explosion von elf Sternen in weit entfernten Galaxien liefert den Astronomen neue Erkenntnisse über die rätselhafte "dunkle Energie". Das berichtet jetzt das internationale Forscherteam des Supernova Cosmology Projects. Die mit dem Weltraumteleskop Hubble beobachteten Supernovae zeigen demnach nicht nur, dass sich die Expansion des Kosmos durch die dunkle Energie beschleunigt. Erstmals erlauben die Daten auch, einige theoretische Modellvorstellungen über die dunkle Energie zu verwerfen. Die Wissenschaftler veröffentlichen ihre Messungen und Analysen demnächst im Fachblatt Astrophysical Journal.

"Es ist der größte derartige Datensatz, basierend allein auf Weltraumbeobachtungen, den es bislang gibt", betont Projektleiter Saul Perlmutter vom Lawrence Berkeley National Laboratory. An dem Projekt sind insgesamt 48 Astronomen aus Chile, Frankreich, Großbritannien, Japan, Schweden, Spanien und den USA beteiligt. Das Hubble-Teleskop liefert erheblich genauere Daten über die Supernovae als Fernrohre auf der Erde, da es sich außerhalb des störenden Einflusses der Erdatmosphäre befindet.

Werbung

Schon 1998 hatten zwei Forscherteams unabhängig voneinander anhand von Supernova-Explosionen gezeigt, dass sich die Expansion des Weltalls beschleunigt. Dieser Befund lässt sich nur damit erklären, dass es zusätzlich zur Materie im Universum eine unbekannte Energieform gibt, die die Expansion antreibt. Die jüngsten Beobachtungen von Perlmutter und seinem Team bestätigen jetzt nicht nur die Existenz dieser dunklen Energie, sondern zeigen auch, dass einfache Modelle - wie etwa die so genannte "Quintessenz" - nicht mit den Daten übereinstimmen.

In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2003/09