Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Forschung : Artikel  [Druckansicht]

 
STERNE
Möglicher neuer Nachbar der Sonne entdeckt
von Stefan Deiters
astronews.com
21. Mai 2003

Überraschend haben amerikanische Astronomen einen neuen Nachbarstern unserer Sonne entdeckt: Nach ersten Berechnungen befindet sich der rote Zwergstern SO2500.5+165258 in nur 7,8 Lichtjahren Entfernung im Sternbild Widder und wäre somit nach dem Alpha Centauri-System und Barnards Stern unser drittnächster Nachbar.



Größenvergleich zwischen dem neu entdeckten Stern SO25300.5+165258 (links) und unserer Sonne. Bild:
NASA / Walt Feimer

"Die Entdeckung unseres neuen Nachbarn war wirklich eine angenehme Überraschung, da wir gar nicht nach ihm gesucht hatten", erläutert Dr. Bonnard Teegarden vom NASA Goddard Space Flight Center, der die Entdeckung zusammen mit seinem Kollegen Dr. Steven Pravdo vom Jet Propulsion Laboratory der NASA nun im Fachblatt Astrophysical Journal publiziert hat. Bestätigt sich die erste Entfernungsbestimmung, ist SO25300.5+165258 mit einer Distanz von 7,8 Lichtjahren von der Erde unser drittnächster Nachbar - nach dem Alpha Centauri-System und Barnards Stern.

Im Vergleich zur Sonne ist unser neuer Nachbar allerdings winzig: Er verfügt nur über sieben Prozent der Masse der Sonne und ist rund 300.000 Mal leuchtschwächer. Sein schwaches Leuchten erklärt auch, warum der Stern - trotz seiner relativen Nähe - bislang unentdeckt geblieben ist. "Wir haben den Stern entdeckt, als wir gerade dabei waren, nach Weißen Zwergsternen zu suchen", erläutert Teegarden die Geschichte der Entdeckung. Das Forscherteam versuchte Weiße Zwerge, also heiße ausgebrannte Sterne, aufzuspüren, die sich mit hoher Geschwindigkeit am Himmel bewegen, was man durch einen Vergleich von Aufnahmen herausfinden kann, die zeitlich ein wenig auseinander liegen. Dazu glichen die Forscher die Daten auch mit einer Datenbank der NASA ab, die zur Suche nach erdnahen Asteroiden verwendet wird.

Werbung

Als SO25300.5+165258 entdeckt war, bestimmte man mit verschiedenen Methoden die Entfernung des Sterns und nahm schließlich auch ein Spektrum des neuen Nachbarn der Sonne auf: Dadurch ließ sich ermitteln, um was für einen Stern es sich hier eigentlich handelt. Die Forscher ermittelten, dass sie es mit einem roten Zwerg zu tun hatten, der in seinem Inneren Wasserstoff-Atome verbrennt. SO25300.5+165258 scheint allerdings nur halb so leuchtkräftig zu sein, wie sein Spektraltyp erwarten lässt. Erklärbar wäre dies etwa durch einen Fehler in der Entfernungsbestimmung, da die Helligkeit, mit der ein Stern auf der Erde beobachtet werden kann, von seiner Entfernung abhängt. Ist unsere neuer Nachbar aber tatsächlich so nah wie ermittelt, könnte es sich um einen ungewöhnlichen Vertreter seiner Art handeln, der einfach leuchtschwächer ist als die Norm.

Neue Messungen dazu werden derzeit gerade durchgeführt, so dass es bis Jahresende Klarheit darüber geben sollte, ob SO25300.5+165258 tatsächlich ein ganz naher Nachbar ist. Vielleicht gibt es sogar noch deutlich mehr leuchtschwache Sterne in unsere Umgebung als wir bislang glaubten: "Wir haben nur ein schmales Band am Himmel abgesucht", so Teegarden, "es könnten also noch mehr leuchtschwache Sterne da draußen sein."

siehe auch
Alpha Centauri: Ein Porträt unserer nächsten Nachbarn - 24. März 2003
VLT: Wie klein sind die kleinsten Sterne? - 4. Dezember 2002
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2003/05