Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel  [Druckansicht]

 
HUBBLE
Stürmische Wiege neuer Sterne
von Stefan Deiters
astronews.com
30. April 2003

In Sternentstehungsgebieten geht es ganz schön stürmisch zu: Den Beweis liefert jetzt wieder ein neu veröffentlichtes Foto des Weltraumteleskops Hubble, das eine turbulente Region im Omega-Nebel zeigt. Das Bild wurde aus einem besonderen Anlass publiziert: In diesen Tagen liegt der Start des Teleskops genau 13 Jahre zurück.

M 17

Hubbles Blick in den Omega-Nebel (M17) Foto: NASA, ESA und J. Hester (ASU) [Großansicht]

Das Hubble-Foto zeigt einen Ausschnitt aus dem turbulenten Sternentstehungsgebiet M17 im Sternbild Schütze in rund 5.500 Lichtjahren Entfernung. Der Nebel ist auch unter dem Namen Omega- oder Schwan-Nebel bekannt. Die turbulenten Strukturen in der Aufnahme sind das Ergebnis von jungen, sehr massereichen Sternen, die außerhalb des Bildes am oberen linken Bildrand liegen. Deren intensive ultraviolette Strahlung sorgt dafür, dass die dreidimensionale Struktur des Gases deutlich sichtbar wird.

Dabei höhlt die Strahlung die kalte Oberfläche der Wasserstoff-Gaswolken aus und erhitzt sie zugleich. Die erwärmten Bereiche erscheinen in der Aufnahme orange und rot. Durch die Strahlung und den gewaltigen Druck gelingt es aber einem Teil des Materials von den Oberflächen wegzuströmen, wodurch sich die noch heißeren grünlichen Gasschleier erklären. Durch den Druck in den Spitzen der wellenförmigen Strukturen könnte eventuell einmal die Entstehung neuer Sterne angeregt werden.

Werbung

Das Gesamtbild hat einen Durchmesser von rund drei Lichtjahren und wurde im Mai 1999 aufgenommen. Die Bildfarben stehen für die unterschiedlichen Elemente, die sich in dem Nebel finden: Rot steht für Schwefel, grün für Wasserstoff und blau für Sauerstoff.

Mit der Veröffentlichung der Aufnahme erinnern das Space Telescope Science Institute und die Europäische Weltraumagentur ESA daran, dass das Hubble-Weltraumteleskop nunmehr seit über 13 Jahren im All ist: Es wurde am 24. April 1990 gestartet und hat seit dieser Zeit 553.000 Aufnahmen von fast 19.000 Objekten gemacht. Seit dem Start hat Hubble die Erde rund 80.000 Mal umrundet. Jeden Tag produziert das Weltraumteleskop mehr als 15 Gigabyte an neuen Daten.

siehe auch
Extrasolare Planeten: Jung-Astronomen erforschen Planetenentstehung - 23. April 2003
NTT: Geburt massereicher Sterne im Omega-Nebel - 15. September 2000
Links im WWW
Pressemitteilung des STScI mit Bildern und weiteren Informationen
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2003/04