Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel  [Druckansicht]

 
COLUMBIA-TRAGÖDIE
Foto der Raumfähre gibt Rätsel auf
von Stefan Deiters
astronews.com
10. Februar 2003

Die US-Raumfahrtbehörde NASA rätselt immer noch über die Ursache des  Auseinanderbrechens der Raumfähre Columbia beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre. Ein Foto, das das Space Shuttle nur wenige Minuten vor der Tragödie zeigt, scheint derzeit mehr Fragen aufzuwerfen als Antworten zu liefern.

Columbia

Die Columbia kurz vor dem Auseinanderbrechen: Schäden am linken Flügel? Foto: NASA

Besonders ein Foto des US-Militärs, das die Raumfähre wenige Minuten vor dem Auseinanderbrechen zeigt, hatte in der vergangenen Woche für Aufregung gesorgt. Nach ersten Medienberichten war darauf ein Schaden am linken Flügel der Raumfähre auszumachen. Die NASA hat das Foto am Freitag während einer Pressekonferenz vorgestellt. Tatsächlich erscheint ein Flügel deutlich ausgefranst, doch viel mehr ist auf den ersten Blick nicht zu erkennen. Vor allem scheint es keinerlei Hinweise darauf zu enthalten, was den linken Flügel beschädigt haben könnte.

"Wir sehen uns natürlich das Foto an", meinte daher auch Shuttle-Manager Ron Dittemore, "aber das ist ein schwieriger und langwieriger Vorgang. Wir haben ein Foto vom Air Force Optical Range in New Mexiko erhalten und ich weiß, dass einige der Ansicht sind, dass dieses Foto eindeutige Hinweise über das Unglück liefert. Wir haben uns das fragliche Foto genau angeschaut und für uns ist es nicht sonderlich aussagekräftig." Dittemore betonte, dass er kein Experte für die Analyse solcher Aufnahmen sei und daher auch Fachleute für die Auswertung hinzugezogen werden.

Werbung

Der linke Flügel "sieht auf dem vergrößerten Bild unregelmäßiger aus als er in Wirklichkeit ist, was an der Auflösung des Fotos liegt", so Dittemore weiter. "Einige haben besonders diesen vorderen Bereich angeschaut, um daraus irgendwelche Schlussfolgerungen zu ziehen. Für mich allerdings ist nicht klar, ob es da überhaupt etwas zu sehen gibt."

Die NASA veröffentlichte außerdem noch eine Reihe von Schaubildern, die zeigen, wann welcher Sensor welche Ergebnisse geliefert hat beziehungsweise ausgefallen ist. Ob man daraus schon irgendwelche Schlüsse gezogen hat, wurde offen gelassen. Dass das Unheil an der linken Flügelseite der Raumfähre begann, scheint aber inzwischen eindeutig zu sein.

Links im WWW
Space Shuttle, Seiten der NASA
siehe auch
Columbia-Tragödie: NASA glaubt an "anderen" Grund für Absturz - 6. Februar 2003
Columbia-Tragödie: Die schwierige Suche nach der Ursache - 4. Februar 2003
Space Shuttle: Columbia beim Landeanflug zerbrochen - 2. Februar 2003
Space Shuttle: Wasserschnecken im Weltall - 21. Januar 2003
Space Shuttle: Europäische Forschung im All - 16. Januar 2003
STS-107 Missionsseite
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2003/02