Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel  [Druckansicht]

 
COLUMBIA-TRAGÖDIE
Die schwierige Suche nach der Ursache
von Stefan Deiters
astronews.com
4. Februar 2003

Die US-Raumfahrtbehörde NASA sucht weiterhin fieberhaft nach der Ursache für das katastrophale Ende der Mission der Raumfähre Columbia. Zur Zeit deutet vieles darauf hin, dass die Probleme etwas mit dem linken Flügel des Shuttles zu tun haben könnten, der schon kurz nach dem Start beschädigt wurde. Doch sicher, so betonen die NASA-Offiziellen immer wieder, sei bislang noch gar nichts.

Columbia

Trauer in Amerika für die Astronauten der Columbia. Foto: NASA

Während in einem weiten Gebiet über der Absturzstelle immer mehr Wrackteile der Columbia entdeckt werden, veröffentlichte die NASA gestern weitere Details über die letzten Minuten der Columbia:

- um 14.52 Uhr MEZ zeigten drei Sensoren im Bereich des linken Fahrwerks einen ungewöhnlichen Anstieg der Temperatur

- um 14.53 Uhr MEZ zeigte ein vierter Sensor auf der linken Seite einen unüblichen Temperaturanstieg des Rumpfes an der Nahtstelle oberhalb der linken Tragfläche

- um 14.55 Uhr MEZ zeigte ein fünfter Sensor einen starken Temperaturanstieg an

- um 14.57 Uhr MEZ fielen die Temperatursensoren im linken Flügel aus

- um 14.59 Uhr MEZ, unmittelbar bevor der Kontakt zur Columbia abriss,  gibt es Hinweise auf über dem Normalen liegende aerodynamische Widerstandskräfte auf die linke Seite des Shuttles. Das zu dieser Zeit mit etwa 18facher Schallgeschwindigkeit fliegende Shuttle reagierte auf diese Kräfte, indem es nach rechts zu drehen versuchte und dazu zwei Düsen für 1,5 Sekunden zündete.

Werbung

Shuttle-Manager Ron Dittemore sagte gestern, dass die NASA nun auf die Auswertung von 32 Sekunden weiterer Daten hofft, die vom Boden aus aufgezeichnet wurden, nachdem die Kommunikation mit der Columbia abgerissen war. Dittemore betonte, dass das Untersuchungsteam zwar ein sehr großes Interesse an dem linken Flügel der Columbia habe, aber der Temperaturanstieg dort nicht bedeuten müsse, dass es hier ein strukturelles Problem gegeben hat. Im Gegenteil könne etwas anderes passiert sein, dass mit dem Zerbrechen der Raumfähre nichts zu tun hat.

Zu den Vermutungen, dass die während des Starts vom externen Tank der Columbia abgefallene Isolierung etwas mit der Katastrophe zu tun hat, sagte Dittemore, dass man eine recht genaue Vorstellung von der Größe des auf den linken Flügel aufgeschlagenen Teils der Isolierung und auch von dessen Gewicht habe. Dies könnte, so Dittemore, zu einem Schaden an der Struktur der Raumfähre geführt haben, der aber nicht zur Erklärung der katastrophalen Vorkommnissen bei Landeanflug ausreicht. "Es gibt noch etwas, was wir noch nicht entdeckt haben. Wir sind ausgesprochen interessiert, die Teile des Shuttles zu sehen, die aus der Nähe der Auftreffstelle der Isolierung stammen."

Heute soll es im Johnson Space Center eine offizielle Trauerfeier geben, bei der der ums Leben gekommenen Besatzungsmitglieder der Columbia gedacht wird. Bei der nicht öffentlichen Veranstaltung wird auch US-Präsident George W. Bush anwesend sein.

Links im WWW
Space Shuttle, Seiten der NASA
siehe auch
Space Shuttle: Columbia beim Landeanflug zerbrochen - 2. Februar 2003
Space Shuttle: Wasserschnecken im Weltall - 21. Januar 2003
Space Shuttle: Europäische Forschung im All - 16. Januar 2003
STS-107 Missionsseite
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2003/02