Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel  [Druckansicht]

 
ASTEROIDEN
Katz und Maus mit der Erde
von Stefan Deiters
astronews.com
3. Januar 2003

Eine Gruppe von Astronomen hat im vergangenen Jahr einen ungewöhnlichen Asteroiden aufgespürt, der sich in der kommenden Woche der Erde nähert: Er hat dieselbe Bahn um die Sonne wie unser Heimatplanet und spielt mit ihm quasi Katz und Maus. Eine Gefahr für die Erde stellt der Felsbrocken aber nicht dar.

2002 AA29
 
Bahnverlauf des Asteroiden 2002 AA29. Bild: JPL/NASA

2002 AA29

Der Orbit von 2002 AA29 von der Erde aus gesehen. Bild: Paul Wiegert, Queen's University

Am kommenden Mittwoch nähert sich ein ungewöhnlicher Himmelskörper der Erde: der Asteroid 2002 AA29. Der Felsbrocken von etwa 60 Metern Durchmesser hat dieselbe Bahn um die Sonne wie die Erde und spielt mit unserem Heimatplaneten quasi Katz und Maus: Von der Erde aus gesehen hat 2002 AA29 eine hufeisenförmige Bahn und eilt einmal der Erde hinterher oder bewegt sich vor ihr. Dabei nähert sich das Objekt einmal von der einen und dann wieder von der anderen Seite der Erde an.

"In gewisser Weise verhalten sich die Erde und der Asteroid so wie zwei Rennwagen auf einer kreisförmigen Rennbahn", erläutert Dr. Paul Chodas vom NASA Jet Propulsion Laboratory, der zu den Entdeckern des Asteroiden gehört. "Zur Zeit ist 2002 AA29 gerade auf der langsameren Spur etwas außerhalb der Erdbahn und unser Planet kann den Asteroiden einholen."

Am 8. Januar 2003 wird uns dann 2002 AA29 so nahe kommen, wie innerhalb der nächsten rund 100 Jahre nicht mehr: Der Asteroid nähert sich der Erde auf 5,9 Millionen Kilometer an. Dann passiert etwas ungewöhnliches: "Durch die Kombination der Gravitationskräfte von Erde und Sonne wird 2002 AA29 auf einen etwas schnelleren Orbit gerade innerhalb der Erdbahn gezwungen und kann so an der Erde vorbeiziehen", so Chodas. Dann wird der Asteroid die nächsten 95 Jahre immer weiter der Erde vorauseilen, bis er sich schließlich von hinten wieder der Erde nähert. Er wird dann wieder auf die langsamere Bahn gezwungen.

Für die Erde stellt der merkwürdige Begleiter keine Gefahr dar: "Es ist ausgeschlossen, dass der Asteroid die Erde trifft, weil die Gravitation der Erde 2002 AA29 auf sichere Distanz hält", so Dr. Don Yeomans, vom Near Earth Objects Programm der NASA. "Die Erde und der Asteroid wechseln sich mit dem Verfolgen und Verfolgtwerden ab, aber sie kommen sich niemals zu nahe."

Werbung

Nach Berechnungen der Wissenschaftler wird der Asteroid in rund 600 Jahren für einige Zeit zu einem richtigen Begleiter der Erde: "Es wird so aussehen als ob 2002 AA29 unsere Erde umkreist, aber er ist viel zu weit entfernt, um als echter Satellit zu gelten", erläutert Chodas. "Unsere Analyse zeigt, dass der Felsbrocken etwa 40 Jahre als Quasi-Satellit die Erde umrundet und dann seine hufeisenförmige Bahn wieder aufnimmt."

 

 

Links im WWW
Earth Coorbital Asteroid 2002 AA29, Seite von Paul Wiegert an der Queen's University
siehe auch
AstroLinks: Asteroiden 
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2003/01