Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel  [Druckansicht]

 
TAGISH LAKE METEORIT
Organische Kügelchen entdeckt
von Rainer Kayser
16. Dezember 2002

Anfang Januar 2000 erschreckte ein Meteoriteneinschlag die Menschen in Teilen von Kanada und Alaska. Schon wenig später wurde deutlich, dass dieser Brocken aus dem All ein wertvoller Bote aus der Vergangenheit des Sonnensystems ist. Jetzt fanden die Forscher in ihm primitive organische Substanzen.

Probe des Tagish Lake Meteoriten

Eine Probe des Tagish Lake-Meteoriten. Foto: Universität Calgary

Ein im Januar 2000 in Kanada niedergegangener Meteorit enthält primitive organische Substanzen, die niemals zuvor in der Natur entdeckt worden sind. Das berichten amerikanische Astrobiologen in der aktuellen Ausgabe des Fachblatts International Journal of Astrobiology. Die Forscher um Michael Zolensky vom Johnson Space Center in Houston spürten in dem zur Erde gefallenen Stein winzige Kügelchen aus Kohlenwasserstoffen auf. Bislang konnten solche "Hydrokarbon-Globulen" nur in Laborexperimenten nachgewiesen werden, mit denen die Wissenschaftler die Bedingungen in der Frühzeit des Sonnensystems simulieren.

Der "Tagish-Lake"-Meteorit war am 18. Januar 2000 über dem kanadischen Yukon-Territory niedergegangen. Dank vieler Beobachtungen des Meteoritenfalls konnten schon kurze Zeit später Bruchstücke des Steins auf dem Eis des Lake Tagish aufgespürt werden (astronews.com berichtete mehrfach). Die Teile wurden von den Forschern sofort tiefgefroren konserviert, um eine Verschmutzung mit irdischen Stoffen zu verhindern. Die Kohlenwasserstoff-Kügelchen konnten mit verschiedenen Untersuchungsmethoden wie etwa der Elektronenmikroskopie nachgewiesen werden.

Werbung

"Diese Kügelchen sind zwar selbst nicht biologischen Ursprungs", erläutert Michael Zolensky, "aber sie könnten eine große Rolle dabei gespielt haben, primitive Lebensformen auf der Erde zu ernähren und zu schützen." Vermutlich, so der Forscher, sind in der Frühzeit der Erde zahlreiche Meteorite mit Hydrokarbon-Globulen in die Erdatmosphäre eingedrungen und haben ihre Fracht so über die ganze Erde verteilt - gerade zu jener Zeit, in der das erste Leben auf unserem Planeten entstanden ist.

 

Links im WWW
Tagish Lake Meteorite, Seite der University of Western Ontario
Canadian Meteorite Catalogue

siehe auch
Tagish Lake Meteorit: Überbleibsel von der Entstehung des Sonnensystems - 28. August 2001
Meteoriten: Eine neue Art von planetarischem Material - 6. September 200
0
Meteoriten: Bote aus der Vergangenheit - 21. März 2000
AstroLinks: Meteoriten 
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2002/12