Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel  [Druckansicht]

 
GALAKTISCHES ZENTRUM
Infrarot-Blick ins Herz der Milchstraße
von Rainer Kayser
2. Oktober 2002

Das Zentrum unserer Milchstraße fasziniert Öffentlichkeit und Astronomen gleichermaßen, soll sich doch hier ein gewaltiges Schwarzes Loch verbergen. Einem internationalen Forscherteam gelang nun ein detaillierter Infrarot-Blick in diese Region. Zu sehen sind Staubschwaden, die spiralförmig auf das Schwarze Loch zuströmen. 

Milchstraße - Zentrum

Das Zentrum der Milchstraße im mittleren Infrarotbereich. Foto: NASA/JPL [Großansicht]

Das bislang schärfste Bild vom Zentrum unserer Milchstraße im Bereich der mittleren Infrarot-Strahlung haben jetzt amerikanische Astronomen veröffentlicht. Auf der Aufnahme, die mit einer Spezialkamera am zehn Meter großen Keck-Teleskop auf Hawaii gewonnen wurde, ist warmer Staub zu erkennen, der in Spiralen auf das supermassereiche Schwarze Loch im Herzen der Galaxis zuströmt.

Infrarot-Strahlung mittlerer Wellenlängen ist nichts anderes als die Wärmestrahlung, die zum Beispiel von Körpern bei normaler Raumtemperatur ausgesendet wird. Beobachtungen in diesem Spektralbereich sind deshalb schwierig, da das Teleskop selbst warm ist und entsprechend im Infraroten strahlt. Die Forscher um Mark Morris von der University of California in Los Angeles haben deshalb eine spezielle gekühlte Kamera für ihre Aufnahmen genutzt.

Werbung

Im Zentrum unserer Milchstraße befindet sich ein supermassereiches Schwarzes Loch mit der rund dreimillionenfachen Masse der Sonne. Ein Schleier aus Staub behindert den direkten Blick auf das Zentrum, aber dieser Staub wird von der Strahlung der umliegenden Sterne erwärmt. Diese Wärmestrahlung konnten Morris und sein Team nun mit bislang unerreichter Genauigkeit beobachten. Die Anziehungskraft des Schwarzen Lochs beeinflusst die Bewegung des Staubs, der offenbar auf Spiralbahnen auf das Schwarze Loch zu fällt. Wenn große Mengen an Gas und Staub in das Schwarze Loch hineinfallen, kommt es zu einem gewaltigen Energieausbruch, der eine Phase neuer Sternentstehung im Zentrum der Milchstraße auslösen kann.

In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2002/10