Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [Druckansicht]

SPACE SHUTTLE
Ausbau der ISS geht weiter
von Stefan Deiters
astronews.com
30. September 2002

Nach monatelanger Pause soll am Mittwochabend wieder ein Shuttle zur Internationalen Raumstation ISS starten: An Bord befindet sich eine weiteres Bauteil für die Trägerkonstruktion der Station. Insgesamt sind drei Weltraumspaziergänge für die Montagearbeiten im All vorgesehen. 

S1-Truss

Das in der Grafik hervorgehobene Element soll während der kommenden Shuttle-Mission installiert werden. Bild: NASA

Grund für die monatelange Pause bei den Shuttle-Flügen war die Entdeckung von winzigen Rissen im Hauptantriebssystem der Space Shuttle Atlantis und Discovery (astronews.com berichtete), die zu einem vorläufigen Stopp sämtlicher Starts führten. Nach einer umfangreichen Untersuchung und anschließenden Reparaturen, die im wesentlichen aus Schweiß- und Polierarbeiten an den Treibstoffleitungen der Atlantis und der Endeavour bestanden, können die Raumfähren nun wieder ins All starten.

Die sechsköpfige Crew um Kommandant Jeffrey Ashby soll nach den derzeitigen Planungen fast elf Tage im All bleiben, davon eine Woche bei der Internationalen Raumstation ISS, an die die Atlantis am kommenden Freitag andocken soll. An Bord hat das Team ein Bauteil namens S1-Truss, das zusammen mit anderen Elementen das Rückgrat der Station bildet und an das während einer früheren Mission montierte S0-Truss-Element angebracht werden wird. Das S0-Truss bildet den Mittelpunkt einer Struktur die im Endzustand einmal eine Länge von über 90 Metern erreichen soll.

Werbung

Die Besatzung der ISS wird während dieser Shuttle-Mission noch nicht ausgetauscht. Sie muss sich noch bis Mitte November gedulden, wenn die Endeavour zur Mission STS-113 starten wird. Derzeit geplanter Termin ist der 10. November. Die ursprünglich für den Juli vorgesehene reine Forschungsmission der Raumfähre Columbia soll nach den aktuellen Planungen frühestens am 16. Januar 2003 starten.

Update (3. Oktober 2002): Wegen des Hurrikans Lili wird der Start nunmehr frühestens Montag stattfinden.

Links im WWW
Space Shuttle, Seiten der NASA
siehe auch
STS-112 Missionsseite
Space Shuttle: Atlantis startet im September zur ISS
- 6. August 2002
Space Shuttle: Nächster Start im September? - 17. Juli 2002
Space Shuttle: Risse in Kraftstoffleitung stoppen Columbia - 28. Juni 2002
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2002/09