Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel  [Druckansicht]

 
HUBBLE HERITAGE
Das Geheimnis von Hoags Objekt
von Stefan Deiters
astronews.com
6. September 2002

Das September-Bild des  Hubble Heritage-Projekts zeigt einen nahezu perfekten Ring aus heißen, blauen Sternen um einen hell leuchtenden Galaxienkern. Benannt wurde das rund 600 Millionen Lichtjahre entfernte Objekt nach ihrem Entdecker: dem Astronomen Art Hoag. Es ist die detaillierteste Aufnahme, die bislang von der Ringgalaxie gemacht wurde.

Hoags Objekt

Hubble-Aufnahme von Hoags Objekt. Foto:  NASA und das Hubble Heritage Team [Großansicht]

Hoag hatte die ungewöhnliche Galaxie im Jahr 1950 entdeckt und sie zunächst für einen planetarischen Nebel gehalten. Dann hätte es sich bei dem hell leuchtenden Zentralobjekt um eine langsam verglühende Sonne handeln müssen. Bald glaubte Hoag aber, dass es sich bei seinem Objekt um eine ungewöhnliche Galaxie handelt - eine Einschätzung, die in den 70er Jahren dann bestätigt wurde.

Die gesamte Galaxie hat einen Durchmesser von rund 120.000 Lichtjahren und ist damit etwas größer als unsere Milchstraße. Der bläuliche Ring wird geprägt von Haufen aus jungen, massereichen Sternen. Im gelblichen Zentrum der Galaxie finden sich vor allem ältere Sonnen. Auch zwischen Ring und Zentrum dürften sich noch Sternhaufen befinden, doch sind diese zu leuchtschwach um beobachtet werden zu können. Ein Kuriosität findet sich im oberen Bereich zwischen Ring und Nukleus: Hier ist eine Miniatur-Ausgabe von Hoags Objekt zu sehen - vermutlich eine Ringgalaxie im Hintergrund.

Werbung

Ringgalaxien können nach Ansicht der Astronomen auf unterschiedliche Weisen entstehen. Eine Möglichkeit ist die Kollision mit einer anderen Galaxie: Manchmal "rauscht" die eine Galaxie durch die andere hindurch und sorgt auf diese Weise für heftige Sternenstehung in einigen Regionen. Bei Hoags Objekt ist allerdings keine zweite Galaxie zu sehen, die dafür in Frage käme. Der blaue Ring aus Sternen könnte daher auch ein Überrest einer Galaxie sein, die nur in der Nähe von Hoags Objekt vorbeigezogen ist. Einige Wissenschaftler glauben, dass dies vor etwa zwei bis drei Milliarden Jahren passiert sein könnte.

Hoags Objekt liegt in 600 Millionen Lichtjahren Entfernung von der Erde im Sternbild Schlange. Die Aufnahme entstand am 9. Juli 2001.

Links im WWW
Original Fotos und Pressemitteilung des STScI
die aktuellsten HST Bilder, Übersicht des Space Telescope Science Instituts
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2002/09