Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [Druckansicht]

COSMOS 1
Start noch in diesem Jahr?
von Stefan Deiters
astronews.com
12. Juli 2002

Das gemeinsam von der amerikanischen Planetary Society und der Firma Cosmos Studios initiierte Projekt Cosmos 1 hat nach so manchen Verzögerungen einen wichtigen Schritt nach vorne gemacht: In Russland entfaltete sich ein Element des Sonnensegels erfolgreich in einer Vakuumkammer. Eventuell könnte das Sonnensegel-Projekt sogar noch in diesem Jahr ins All starten. 

Cosmos 1

Cosmos 1 im Weltall. Bild: Babakin Space Center, The Planetary Society.

Das insgesamt 15 Meter lange Sonnensegel-Element hat sich bei dem Test in Russland vollständig und fehlerfrei in einer Vakuumkammer entfaltet. Zuvor war ein neues Verfahren zum Verpacken der Segel entwickelt worden, bei dem die einzelnen Elemente nicht gerollt, sondern gefaltet werden. "Das Entfalten des Elementes verlief vollkommen ohne Probleme", urteilt der Projektmanager Victor Kudryashov vom russischen Babakin Weltraumzentrum. "Wir werden allerdings noch alle Daten gründlich überprüfen." Trotzdem zeigte er sich zuversichtlich, dass das Verfahren arbeiten wird und es nunmehr beim Flug angewandt werden kann.

"Das war schon faszinierend zu sehen, wie sich das Segelelement in der Vakuumkammer ausgebreitet hat", meinte auch Louis Friedman, Vorsitzender der Planetary Society. "Das Abenteuer dies auch in der Schwerelosigkeit im Orbit zu schaffen, liegt aber noch vor uns." Der Start des Sonnensegel-Raumschiffs ist noch in diesem Jahr geplant. Dabei soll Cosmos 1 mit einer Volna-Rakete von einem U-Boot aus in einen kreisförmigen Orbit von 800 Kilometern Höhe gebracht werden.  Cosmos 1 soll dann allein durch seine Sonnensegel seinen Orbit deutlich vergrößern und so den Beweis erbringen, dass diese Antriebsart funktionieren kann. Im letzten Jahr hatte es bei einem Teststart Probleme gegeben (astronews.com berichtete).

Werbung

Die Vision der Planetary Society geht allerdings noch weit darüber hinaus: Nur durch den Strahlungsdruck des Sonnenlichtes angetrieben, sollen sich Raumschiffe auf den Weg ins All machen. Das Licht der Sonne dürfte, nach Ansicht von Experten, ausreichen, um Raumschiffe bis hin zum Jupiter zu treiben, in entfernteren Regionen müsste man dann starke Laser nutzen, die gebündeltes Licht ins das Sonnensegel senden. Vielleicht liegt diese Vision zeitlich in nicht mehr ganz so weiter Ferne: "Das Raumschiff ist inzwischen viel weiter entwickelt als wir ursprünglich geplant hatten", so Friedman. Und ein russischer Wissenschaftler glaubt sogar, dass das vorhandene Design schon als Grundlage für ein interplanetares Raumschiff - beispielsweise zum Mars - dienen könnte.

Links im WWW
Solar Sail, Infoseiten der Planetary Society
siehe auch
Cosmos 1: Erster Flug ins All Anfang 2002 - 24. August 2001
Cosmos 1: Experment mit Sonnensegel misslungen - 23. Juli 2001
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2002/07