Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [Druckansicht]

SPACE SHUTTLE
Risse in Kraftstoffleitung stoppen Columbia
von Stefan Deiters
astronews.com
28. Juni 2002

Die Startvorbereitungen für die Mitte Juli geplante Wissenschaftsmission der US-Raumfähre Columbia wurden von der NASA in dieser Woche vorläufig eingestellt. Grund sind Risse in Kraftstoffleitungen, die bei der Inspektion anderer Raumfähren entdeckt wurden.

Risse

Die winzigen von der NASA entdeckten Risse (oben in der 30fachen, unten in der 100fachen Vergrößerung). Foto: NASA

Die Risse, die NASA-Techniker bei der Inspektion der Space Shuttle Atlantis und Discovery aufspürten, befinden sich an Metallteilen im Hauptantriebssystem der Raumfähren. Einige der Risse sind so winzig, dass sie bei einer Inspektion mit bloßem Auge nicht entdeckt werden können und es spezieller Diagnoseverfahren bedarf um sie aufzuspüren. Der nächste Start einer Raumfähre war eigentlich für den 19. Juli vorgesehen. Die Startvorbereitungen für die Wissenschaftsmission der Columbia sind nun erst einmal eingestellt worden. Die NASA will sicherstellen, dass diese Risse nicht auch im Antriebssystem der Columbia vorhanden sind.

"Diese Risse könnten ein Sicherheitsrisiko darstellen und wir haben mehrere Gruppen, die sich intensiv mit der Problematik beschäftigen", so Shuttle-Programmmanager Ron Dittemore. "Das ist ein sehr komplexes Problem und wir sind erst ganz am Anfang unserer Untersuchungen. Daher gibt es zur Zeit mehr Fragen als Antworten. Unser Hauptinteresse ist erst einmal sämtliche Hardware zu inspizieren und festzustellen, wo es Risse gibt, dann herauszufinden warum sie entstehen konnten und welches Risiko sie darstellen." Dittemore zeigte sich in einer Pressemitteilung zuversichtlich, dass das Problem bald vollständig gelöst werden kann, doch würde dies Zeit benötigen, so dass die Startvorbereitungen für die nächste Shuttle-Mission erst einmal auf Eis gelegt werden.

Werbung

Vollkommen unklar ist derzeit, wie sich die Verschiebung des Starttermins der Columbia um mehrere Woche auf die weiteren vorgesehenen Starts in diesem Jahr auswirken wird. Verschiebungen sind auch hier zu erwarten.

 

 

 

Links im WWW
Space Shuttle, Seiten der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2002/06