Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Forschung : Artikel  [Druckansicht]

 
EXTRASOLARE PLANETEN
Der Wettlauf der Planetenjäger
von Rainer Kayser
19. Juni 2002

Kaum kündigen die kalifornischen Planetenjäger den Fund eines Planetensystem an, das unserem in gewisser Weise ähnelt, zieht die Schweizer Konkurrenz nach: Auf einer Konferenz in Washington berichteten die Astronomen Didier Queloz und Michel  Mayor nun von der Entdeckung eines jupiterähnlichen Planeten, dessen Bahn noch deutlicher der unseres Jupiter gleicht.

Die Entdeckung eines weiteren jupiterähnlichen Planeten melden nun die Schweizer Astronomen Didier Queloz und Michel Mayor. Erst vor wenigen Tagen hatte ein amerikanisches Forscherteam über die Entdeckung eines extrasolaren Planetensystems berichtet, dass unserem eigenen Sonnensystem verblüffend gleiche (astronews.com berichtete). Der von Queloz und Mayor aufgespürte Planet umkreist den Stern Gliese 777A alle sieben Jahre in der 3,7-fachen Entfernung der Erde von der Sonne. Seine Masse ist etwa genau so groß wie jene des Jupiter. Im Gegensatz zu dem von den Amerikanern entdeckten Planeten umkreist das von den Schweizern aufgespürte Himmelsobjekt sein Zentralgestirn nicht auf einer elliptischen, sondern auf einer kreisförmigen Umlaufbahn. Damit ähnelt das Gliese-System unserem Sonnensystem noch mehr, als das von den amerikanischen Astronomen entdeckte System um den Stern 55 Cancri.

Werbung

Die Entdeckung jupiterähnlicher Planeten ist für die Astronomen ein großer Schritt auf dem Weg zum Nachweis von Planetensystemen, die unserem Sonnensystem ähneln und möglicherweise auch erdähnliche, lebensfreundliche Welten enthalten. "Die ersten Planeten, die wir bei anderen Sternen entdeckt haben, waren jene mit kurzen Umlaufzeiten - einfach, weil sie am leichtesten nachzuweisen sind", erläutert Queloz. "Erst jetzt sind wir langsam in der Lage, auch Planetensysteme, die unserem eigenen gleichen, zu beobachten."

Das Schweizer Team liefert sich mit den Amerikanern Geoffrey Marcy und Paul Butler seit Jahren ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Entdeckung immer neuer extrasolarer Planeten. Queloz und Mayor hatten 1995 zwar den ersten Planeten bei einem anderen Stern entdeckt, inzwischen haben aber die Amerikaner die Nase vorn. Über die Hälfte der rund 100 bislang aufgespürten "Exoplaneten" geht auf ihr Konto. Vergangene Woche meldeten Marcy und Butler die Entdeckung von gleich 13 neuen Planeten - Queloz und Mayor zogen nun mit 12 Neuentdeckungen nach.

siehe auch
Extrasolare Planeten: Fernes Planetensystem ähnelt Sonnensystem - 14. Juni 2002
Ferne Welten - Auf der Suche nach extrasolaren Planeten und außerirdischem Leben 
AstroLinks: Extrasolare Planeten
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2002/06