Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel  [Druckansicht]

 
HUBBLE HERITAGE
Die Schönheit eines sterbenden Sterns
von Stefan Deiters
astronews.com
17. Juni 2002

Planetarische Nebel gehören mit zu den schönsten Objekten, die man im All finden kann, sind aber im Grunde genommen etwas sehr trauriges: Sie stellen nämlich die Todesphase eines Sterns dar. Meist sind sie ungeheuer farbenprächtig und symmetrisch - wie der Nebel IC 4406, dessen Bild das Team des  Hubble Heritage-Projektes jetzt veröffentlichte.

IC 4406

Der Planetarische Nebel IC 4406.  Foto:  NASA und das Hubble Heritage Team [Großansicht]

Die Symmetrie des Nebels ist schon mit bloßem Auge sichtbar: Die rechte und die linke Hälfte der Hubble-Aufnahme scheinen nahezu spiegelbildlich zu sein. Würde man um IC 4406 herumfliegen können, würde man sehen, wie diese Objekt in drei Dimensionen aussieht: Material, das vom sterbenden Stern im Zentrum weggeblasen wird, bildet einen gewaltigen Ring, den wir von der Erde aus nur von der Seite sehen.

Das Material im Inneren des Rings wird von der intensiven Strahlung des Sterns zum Leuchten angeregt. Die Strahlung der Sauerstoffatome erscheint in dieser Aufnahme bläulich, Wasserstoff ist grün dargestellt und Stickstoff rot. Anhand der Farbstärke lässt sich die Konzentration dieser Gase im Nebel ausmachen. Nicht sichtbar auf dem Hubble- Bild ist ein großer Bereich aus neutralen Gas, das keine Strahlung im sichtbaren Bereich des Lichtes aussendet, aber mit Hilfe von Radioteleskopen beobachtet werden kann.

Werbung

Interessant an IC 4406 ist das unregelmäßige Geflecht aus dunklen Schichten im Zentrum des Nebels. Jede dieser Schichten misst etwa 160 Astronomische Einheiten (eine Astronomische Einheit ist die Entfernung der Erde von der Sonne). Sie liegen gerade an der Grenze zwischen leuchtendem Gas und dem nur im Radiobereich sichtbaren neutralen Gas. Das Gas und der Staub, der für diese Schichten verantwortlich ist, ist rund 1000 Mal dichter als der Rest des Nebels. Ob diese Knoten die weitere Expansion des Nebels überstehen werden, ist ungewiss.

IC 4406 liegt in etwas 1.900 Lichtjahren Entfernung im südlichen Sternbild Wolf.

Links im WWW
Original Fotos und Pressemitteilung des STScI
die aktuellsten HST Bilder, Übersicht des Space Telescope Science Instituts
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2002/06