Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [Druckansicht]

SPACE SHUTTLE
Eine neue Besatzung für die ISS
von Stefan Deiters
astronews.com
28. Mai 2002

Verläuft alles nach Plan soll sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag eine neue Besatzung auf den Weg zur Internationalen Raumstation ISS machen. An Bord der Raumfähre Endeavour ist neben der neuen Crew der Weltraumcontainer Leonardo mit Ausrüstungsgegenständen. Auch der weitere Ausbau der ISS ist bei insgesamt drei Weltraumspaziergängen geplant. 

Missionslogo

Missionslogo. Bild: NASA

Mit dem Start der Endeavour kann sich die bisherige ISS-Besatzung, die aus dem Kommandanten Yuri Onufriyenko sowie aus Carl E. Walz und Daniel W. Bursch bestand, auf das Ende ihrer Dienstzeit an Bord der Raumstation einstellen. Die Crew wird ersetzt durch den Kommandanten Valeri Korzun sowie den Flugingenieuren Peggy Whitson und Sergei Treschev, die vermutlich bis Oktober im All die Stellung halten sollen. Die jetzige ISS-Besatzung befindet sich seit Anfang Dezember 2001 im All.

Neben der neuen Besatzung wird die Endeavour auch wieder einen Weltraumcontainer dabei haben, der Ausrüstungsgegenstände sowie wissenschaftliche Experimente enthält. Außerdem soll während des über einwöchigen Aufenthaltes bei insgesamt drei Weltraumspaziergängen mit dem Ausbau der ISS weitergemacht werden. Dazu befindet sich an Bord der Raumfähre das so genannte Mobile Base System (MBS). Es handelt sich dabei um eine rund 1,5 Tonnen schwere Aluminiumstruktur, die eine Länge von über 13 Meter hat und nach der Montage Lasten von über 20 Tonnen unterstützen kann. Das MBS wird an die Mobile Servicing Structure - dem mobilen Transporter, der während der letzten Shuttle-Mission montiert wurde - montiert und steht so für den Transport von Ladung zur Verfügung. Zudem soll der Roboterarm der ISS an die Struktur montiert werden. Dadurch wird die Reichweite des Arms erheblich erweitert, da er nun aus verschiedenen Positionen den weiteren Ausbau der Raumstation unterstützen kann.

Im Weltraumcontainer befinden sich zahlreiche Experimente für das Weltraumlabor Destiny: So sollen materialwissenschaftliche Experimente ins All gebracht werden und auch ein Versuch, mit dem die Aufzucht von Pflanzen im Weltraum untersucht werden kann. Gelingt der Start der Endeavour in der Nacht von Donnerstag auf Freitag wird die Raumfähre am Sonnabend an die ISS andocken und dort bis zum Sonntag der darauf folgenden Woche bleiben. Die Landung ist nach den derzeitigen Planungen für den 11. Juni vorgesehen.

Links im WWW
Space Shuttle, Seiten der NASA
siehe auch
STS-111 - astronews.com Missionsseite
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2002/05