Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel  [Druckansicht]

 
X-38
Steuerklappen aus Deutschland
Redaktion
astronews.com
30. April 2002

Die Fertigstellung des Prototyps des Rettungsbootes für die Internationale Raumstation ISS ist ein gutes Stück näher gerückt. Aus Deutschland trafen nun neuentwickelte keramische Steuerklappen bei der NASA ein, die den X-38 Raumgleiter beim Wiedereintritt in die Atmosphäre auf Kurs halten sollen. Die erste Bewährungsprobe dürfte im Jahr 2004 anstehen.

X-38

So stellt sich die NASA einmal das X-38 vor. Hier angedockt an die Internationale Raumstation ISS. Bild:  NASA

Im Rahmen des nationalen Projektes TETRA (Technologien für zukünftige wiederverwendbare Raumtransportsysteme) wurden die Steuerklappen nach erfolgreicher Prüfung durch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der NASA abgenommen. Damit kann die Integration der deutschen Hardware in den X-38 Raumgleiter V-201 zügig abgeschlossen werden. Die Integration erfolgt am Johnson Space Center der NASA in Houston.

Bei einem Wiedereintritt in die Erdatmosphäre wird der Raumgleiter an extrem thermisch und mechanisch belasteten Stellen wie der Nasenkappe und den Steuerklappen Temperaturen von bis zu 1.750 Grad Celsius ausgesetzt. Um dies überstehen zu können, müssen die Bauteile mit einem Hitzeschutz versehen werden, der bei diesen Temperaturen seine Form und Festigkeit nicht verliert. Bei der Entwicklung dieses Hitzeschildes wurden die Hochtemperatureigenschaften von Keramik mit der hohen Zugfestigkeit und Bruchdehnung von Kohlestofffasern verbunden. Die so entstandene Verbundkeramik erfüllt alle Anforderungen an den Hitzeschild, der wesentlich höhere Temperaturen abhalten muss, als es derzeit beim Space Shuttle der NASA notwendig ist.

Werbung

Mit TETRA wollen deutsche Industriefirmen, Universitäten sowie das DLR eine technologische Basis für zukünftige Raumtransportsysteme schaffen. Die Projektleitung für TETRA liegt beim DLR. MAN Technologie AG in Augsburg befindet sich in industrieller Führungsrolle. Voraussichtlich im Jahre 2004 wird der Probeflug unter realistischen Wiedereintrittsbedingungen stattfinden, um den Thermalschutz und weitere Systeme zu testen. Zu diesem Zweck wird der X-38 Raumgleiter V-201 mit dem Space Shuttle der NASA in die Erdumlaufbahn gebracht. Danach erfolgt das Aussetzen und der Wiedereintritt in die Erdatmosphäre. Die Landung erfolgt am größten je gebauten Gleitschirm.

Mit dem X-38 Projekt werden Technologien getestet, die für den Bau eines zukünftigen Crew Return Vehicles (CRV) nötig sind, mit dem bis zu sieben Astronauten im Notfall von der Internationalen Raumstation ISS zur Erde zurückkehren können. DLR und ESA beteiligen sich am X-38 Raumgleiter der NASA. Finanziert wird das Projekt zu gleichen Teilen vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), dem Freistaat Bayern und der beteiligten Industrie.

Links im WWW
ISS, Seiten der ESA
ISS, Seiten der NASA

X-38 Crew Return Vehicle, Seiten der NASA
siehe auch
X-38: DLR liefert Hitzeschild - 1. Februar 2001
Internationale Raumstation: Riesenfallschirm für Rettungsboot - 7. Februar 2000
ISS - die astronews.com-Berichterstattung über die ISS
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2002/04