Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel  [Druckansicht]

 
ISS
Mission Marco Polo erfolgreich gestartet
Redaktion
astronews.com
25. April 2002

Bilderbuchstart in Baikonur: Ein russisches Sojus-Raumschiff startete heute morgen planmäßig zur Internationalen Raumstation ISS: An Bord sind neben dem russischen Kommandanten Juri Gidsenko auch der ESA-Astronaut Roberto Vittori und der südafrikanische Weltraumtourist Mark Shuttleworth. Das Raumschiff soll am Samstag an die ISS andocken.

Sojus-Start

Der Start der Marco Polo-Mission heute morgen. Foto:  ESA

Bilderbuchstart für die Mission "Marco Polo": Die dreiköpfige Mannschaft machte sich am heutigen Donnerstag auf den Weg zur Internationalen Raumstation (ISS). Um 12.26 Uhr Ortszeit (8.26 Uhr MESZ) hob ihre Sojus von Baikonur in der Steppe Kasachstans ab und verschwand kurze Zeit später am Mittagshimmel. Der frühere Testpilot der italienischen Luftwaffe und jetzige ESA-Astronaut Roberto Vittori, der russische Missionskommandant Juri Gidsenko sowie Flugteilnehmer Mark Shuttleworth, der als erster Südafrikaner überhaupt ins All fliegt, sollen zwei Tage nach dem Start, am Samstag, den 27. April, um 9.52 Uhr MESZ an der ISS andocken. Die Luke zwischen der Sojus und der ISS soll um 11.25 Uhr MESZ geöffnet werden.

Mit dem Anlegen an dem riesigen Komplex in rund 400 km Höhe werden die drei Crewmitglieder den Hauptzweck der Mission - ein neues Rettungsfahrzeug an der Raumstation zu befestigen - bereits erfüllt haben. Damit die Stationsmannschaft im Notfall sicher evakuiert werden kann, muss gewährleistet sein, dass das Sojus-"Rettungsboot" stets voll funktionsfähig ist. Die regelmäßigen "Taxiflüge", darunter diese Mission, dienen in erster Linie dazu, alle sechs Monate ein älteres Sojus-Fahrzeug gegen ein neueres auszutauschen.

Vittori wird als erster Italiener mit einer Sojus fliegen und als dritter europäischer Astronaut die ISS besuchen. Während der acht Tage, die er und seine beiden Begleiter mit der Stationsmannschaft - "Expedition Four"-Kommandant Juri Onufrienko und die Flugingenieure Dan Bursch und Carl Walz - an Bord verbringen werden, wird er vier europäische Experimente betreuen. Dabei sollen die für Bewegungen unter Schwerelosigkeit erforderlichen Kräfte und die Auswirkungen der kosmischen Teilchenstrahlung auf den menschlichen Organismus gemessen sowie neu entwickelte Kleidungsstücke und ein die Bewegungsfreiheit nicht einschränkendes Blutdruckmessgerät getestet werden.

Vittori hofft, dass seine Begeisterung für die Raumfahrt möglichst viele junge Menschen erfasst. "Die Erde wird immer kleiner, weswegen wir nun in den Weltraum vorstoßen müssen. Jeder, der bereit ist, Zeit und Energie für die Raumfahrt aufzuwenden, wird etwas Neues und Aufregendes entdecken, egal in welchem Alter", meint er. Nach ihrer Mission wird die "Marco Polo"-Crew an Bord des älteren an der ISS befestigten Sojus-Fahrzeugs ihren Rückflug zur Erde antreten. Ihre Landung ist für Sonntag, den 5. Mai um ca. 10.00 Uhr Ortszeit in Kasachstan (6.00 Uhr MESZ) vorgesehen.

Links im WWW
ISS, Seiten der ESA
The European Astronaut Corps, Seiten der ESA
ISS, Seiten der NASA
 
siehe auch
ISS: Internationaler Besuch auf der ISS - 17. April 2002
ISS: Italiener fliegt für Europa zur ISS - 22. Februar 2002
ISS - die astronews.com-Berichterstattung über die ISS
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2002/04