Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel

 
NEW HORIZONS
Doch noch Chance für Pluto-Mission?
von Rainer Kayser
22. Februar 2002

Gibt es doch noch Chance für die Verwirklichung einer Pluto-Mission innerhalb der nächsten Jahre? Trotz des knappen NASA-Budgets wollen die Forscher an der Johns Hopkins Universität nicht aufgeben: Sie stellten nun einen Plan vor, der die Flugzeit zum äußersten Planeten des Sonnensystems verkürzen könnte.



New Horizons könnte einmal den Pluto erforschen.
Bild: Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory/Southwest Research Institute (JHUAPL/SwRI)

Nur noch 9 1/2 Jahre soll die Reise einer geplanten Raumsonde zum Pluto dauern. Forscher der Johns Hopkins University haben einen Weg gefunden, die Flugdauer zum äußersten Planeten unseres Sonnensystems um ein Jahr zu verkürzen. "Eine Optimierung des Startfensters hat uns gezeigt, dass wir schneller zum Pluto kommen können, als bisher gedacht", erläutert Robert Farquhar, Leiter der New Horizons Pluto-Mission. Die kürzere Flugdauer senkt die Kosten der Mission und verbessert damit die Chancen, dass die Mission einer Streichung auf Grund des knappen NASA-Etats entgeht.

New Horizons soll nach dem Willen der Forscher 2006 starten. Bereits ein Jahr später würde die Sonde dann den Jupiter passieren und in dessen Schwerefeld noch einmal Schwung holen. Im Jahr 2015 könnte New Horizons dann den fernen Pluto erreichen. Durch die Einsparung von Treibstoff könnten außerdem anschließend noch mehrere Asteroiden im so genannten Kuiper-Gürtel jenseits der Plutobahn angeflogen werden.

Die kürzere Reisezeit brächte auch wissenschaftliche Vorteile mit sich. Gegenwärtig entfernt sich Pluto auf seiner elliptischen Bahn nämlich von der Sonne. Dadurch friert die Atmosphäre des Planeten in den nächsten Jahrzehnten langsam aus. Durch die frühere Ankunft stehen die Chancen besser, zum Einen noch die Atmosphäre Plutos untersuchen zu können, und zum Anderen einen Blick auf die Oberfläche des Planeten werfen zu können, bevor sie von den gefrorenen Gasen bedeckt wird.

Links im WWW
New Horizons, Seite der Johns Hopkins Universität
siehe auch
NASA-Budget 2003: Keine Chance für Pluto- und Europa-Mission - 5. Februar 2002
Pluto-Kuiper-Missionen: NASA wählt zwei mögliche Missionen aus - 7. Juni 2001
Pluto-Kuiper-Express: NASA will bis 2015 zum Pluto - 21. Dezember 2000
Pluto-Kuiper Express: Jetzt amtlich: NASA stoppt Pluto-Mission
- 25. September 2000
Pluto-Kuiper-Express: Streicht die NASA die Pluto-Mission?
- 1. Augu
s
t 2000
AstroLinks
: Pluto
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2002/02